16.11.2016
FLUG REVUE

Größtes Mitglied der A320neo-FamilieProduktion der A321neo ACF gestartet

Beim Luftfahrtzulieferer Premium Aerotec hat die Fertigung der ersten Bauteile für den Airbus A321neo in der Airbus-Cabin-Flex-Konfiguration (ACF) begonnen.

Airbus A321neo ACF

Die Air Lease Corporation (ALC) ist der erste Kunde des Airbus A321neo ACF. Foto und Copyright: Airbus  

 

Premium Aerotec ist an seinen Standorten Nordenham, Varel, Bremen und Augsburg in die Produktion der verbesserten A321neo gestartet. Das teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Zunächst wurde mit einem Aluminiumspant begonnen. Daraus und aus weiteren Bauteilen entsteht ein Türrahmen.

Für die Airbus-Cabin-Flex-Konfiguration (ACF) hat Premium Aerotec wesentliche Teile des Rumpfs neu entwickelt und modifiziert. Diese Änderungen sollen eine bessere Nutzung der Kabinenfläche ermöglichen.

Das Airbus-Tochterunternehmen ist für die so genannte Megaschale der neuen Sektion 17 verantwortlich. Sie ist eine Zusammenführung zweier bislang getrennter Sektionen. Die Megaschale verlängert sich gegenüber der bisherigen A321 um 2,5 Meter auf 11,5 Meter. Aufgrund dieser Modifikation entwickelt Premium Aerotec auch erstmals für ein Flugzeug der A320-Familie den Ausschnitt und den Rahmen für eine Passagiertür.

Produktionsstart A321neo ACF bei Premium Aerotec

Premium Aerotec hat mit dem ersten Aluminiumspant für die A321neo ACF begonnen. Foto und Copyright: Premium Aerotec  

 

Eine weitere Neuerung ist die Modifizierung der Seitenschalen für die Sektion 15. Hier sind nun zwei Notausgangstüren über dem Flügel vorgesehen. Auch für die Entwicklung dieser Notausgangs-Türrahmen ist Premium Aerotec verantwortlich.

Am Standort Nordenham werden die größeren Hauptbleche hergestellt und die Rumpfschalen montiert. In Varel entstehen große Zerspanbauteile für die A321neo ACF, dort werden auch die Türrahmenstrukturen für die Sektion 17 zusammengebaut. In Bremen fertigt Premium Aerotec spezielle Metallclips für die Verbindung mehrerer Bauteile. Aus Augsburg kommt die unveränderte hintere Rumpfsektion (Sektion 19), zudem werden dort die für die ACF-Version modifizierten Fußbodenquerträger hergestellt.



Weitere interessante Inhalte
Harald Wilhelm kündigt Ausstieg an Airbus-Finanzchef geht 2019 mit Tom Enders

14.05.2018 - Harald Wilhelm, Finanzvorstand der Airbus Group, will 2019 gemeinsam mit Vorstandschef Tom Enders das Unternehmen verlassen. … weiter

Neuer Teststand in Filton Airbus entwickelt nächste Flügelgeneration

03.05.2018 - Die britische Airbus-Tochter Airbus UK montiert in Filton einen neuen Flügel-Teststand, auf dem ab 2019 die nächste Flügelgeneration getestet werden soll. … weiter

Feste Lehne mit 20 Grad Neigung Lufthansa: Neue Eco-Sitze für die A320

11.04.2018 - Ab 2019 stattet die Lufthansa Group ihre Airbus A320 bei Lufthansa, Austrian und Swiss einheitlich mit neuen Sitzen des italienischen Herstellers Geven aus. … weiter

Langstreckentest von den Seychellen Airbus A321LR fliegt elf Stunden nonstop

03.04.2018 - Die neueste Version des Airbus A321neo, die A321LR, hat bei der Flugerprobung einen neuen Entfernungs- und Ausdauerrekord für die gestreckte Standardrumpffamilie aufgestellt. In elf Stunden flog der … weiter

Neuer Zweistrahler reist an den Golf Airbus A321LR fliegt zu Hitzetests

27.03.2018 - Die A321LR ist am Dienstag aus Toulouse zu Hitzetests nach Shajah gestartet. Dort finden Flugtests unter Hitzebedingungen statt. … weiter


FLUG REVUE 06/2018

FLUG REVUE
06/2018
14.05.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- ILA AKTUELL: Die Highlights in Berlin
- Alexander Gerst: Die zweite Mission
- Aircraft Interiors: Sitze zwischen Leichtbau und Luxus
- Überschall ohne Knall: Skunk Works bauen X-Plane
- Flughafen München: Angriff auf Frankfurt