23.09.2010
FLUG REVUE

RUAG liefert erste Do 228NG aus

Die erste Do 228NG wurde heute in Oberpfaffenhofen an den japanischen Kunden New Central Airservice (NCA) übergeben. Gleichzeitig gab RUAG den Auftrag des Verkehrsministeriums für ein Ölüberwachungsflugzeug bekannt.

Dornier 228 NG Japan

Am 23. September 2010 lieferte RUAG in Oberpfaffenhofen die erste Do 228NG aus (Foto: RUAG).  

 

Ab Oktober 2010 wird die Do 228NG mit der Seriennummer 8300 ihren Dienst im Regionalverkehr in Japan aufnehmen, wo sie die Flugverbindung zwischen der Stadt Tokio und vorgelagerten Inseln mit kurzen Start- und Landebahnen sicherstellt. New Central Airservice setzt seit mehr als zehn Jahren drei Do 228-212 Flugzeuge ein und orderte zum Relaunch eine weitere Maschine.

Anlässlich der Flugzeugübergabe in Oberpfaffenhofen gab RUAG Aviation auch den Auftrag zum Bau einer Do 228NG Special Mission-Version für die Deutsche Marine bekannt. Dank modernster Sensorik soll die Do 228NG Umweltverschmutzungen in der Nord- und Ostsee noch besser aufspüren und Verursacher leichter ermitteln können.

Um das aufspüren von Ölteppichen zu verbessern, erhält die Do 228NG in der Special Mission-Version neue leistungsfähige Sensoren, unter anderem ein Seitensichtradar, Farbzeilen- und IR/UV-Zeilenscanner sowie einen elektro-optischen Sensor. Die Missionsausrüstung wird durch eine moderne Operatorkonsole ergänzt, die eine ergonomische Bedienung der Sensoren ermöglicht und die gesammelten Daten entsprechend aufbereitet und anzeigt. Mit der SATCOM-Anlage können diese Daten bereits während des Fluges an andere Einsatzkräfte übermittelt werden.

Am 18. August 2010 erteilte die EASA (European Aviation Safety Agency) RUAG Aviation die erweiterte Typzulassung für die neue Version der Do 228. Sie ist eine komplett modernisierte und verbesserte Version der bis 1999 gebauten Do 228-212. Rumpf, Flügel und Leitwerk werden von Hindustan Aeronautics Limited (HAL) in Kanpur (Indien) gefertigt und nach Oberpfaffenhofen bei München transportiert, wo RUAG Aviation die Flugzeug-Endmontage, Integration kundenspezifischer Ausrüstung, Stückprüfung und Auslieferung durchführt.



Weitere interessante Inhalte
Neues russisches Turbofan-Triebwerk PD-14 beginnt dritte Flugtestkampagne Ende 2017

22.11.2017 - Die Vereinigte Triebwerksbaugesellschaft ODK treibt die Zulassung des neuen russischen Turbofan PD-14 voran. … weiter

Bremer Regionaljet für unbefestigte Pisten Seltene VFW 614 kommt in Hamburger Airbus-Sammlung

22.11.2017 - Eine von nur 19 gebauten VFW 614 wird künftig Bestandteil der Airbus-Sammlung historischer Flugzeuge in Hamburg-Finkenwerder. Der in Bremen gebaute Zweistrahler parkte bisher versteckt auf dem … weiter

Ersatzkapazität für Tegel nach dem airberlin-Aus Lufthansa verlängert innerdeutschen Jumbo-Einsatz

22.11.2017 - Die Deutsche Lufthansa hat den außergewöhnlichen Einsatz von Jumbo Jets auf innerdeutschen Kurzstrecken nach Berlin-Tegel bis Weihnachten verlängert. Die Riesenjets ersetzen kurzfristig die … weiter

Neuer Airliner in der Größe zwischen 737 und 787 Boeing bereitet nächstes Flugzeugprogramm vor

22.11.2017 - Mit der Benennung hochrangiger Ingenieure bereitet Boeing die hauseigene Entwicklungsmannschaft für das nächste Verkehrsflugzeugprogramm vor. Das neue Flugzeug für "die Mitte des Marktes" könnte etwa … weiter

Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

22.11.2017 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Seit dem produzierte der europäische Flugzeugbauer über 10000 Flugzeuge. Aber welche sind die meistgebauten … weiter


FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA