29.07.2016
FLUG REVUE

Rumpfsektionen für die A320-FamilieRUAG verlängert Airbus-Liefervertrag

RUAG Aerostructures, eine Division des Schweizer RUAG Konzerns, liefert mindestens weitere fünf Jahre lang hintere Rumpfsektionen für die A320-Familie von Airbus. Ein entsprechender Vertrag wurde verlängert.

A320 Fertigung Finkenwerder

RUAG beliefert Airbus mindestens weitere fünf Jahre lang mit hinteren Rumpfsektionen der A320-Familie. Foto und Copyright: Airbus  

 

Die bereits unterzeichnete Vertragsverlängerung umfasse die Produktion von Großbaugruppen für die Airbus A320-Familie und den Airbus A330 und sehe Lieferungen für einen Zeitraum von mindestens fünf Jahren vor, meldete die RUAG Aerospace Structures GmbH aus Oberpfaffenhofen am Donnerstag. 

RUAG Aerostructures liefert die hintere Rumpfsektion („Sektion 18/19“ und „Sektion 19.1“) sowie den Fußboden, das hintere Druckschott und die Seitenschalen der Rumpfmittelsektion für die Airbus A320-Familie. Der unterzeichnete Vertrag beinhaltet darüber hinaus einen wichtigen Beitrag zum laufenden Airbus-Kostensenkungsprogramm "SCOPE+" für die Standardrumpffamilie.

„Die A320-Familie ist eine der erfolgreichsten Baureihen in der Geschichte der Luftfahrt. Und sie hat eine große Zukunft, nicht zuletzt auch deshalb, weil das Programm laufend modernisiert wird“, sagte Alexander Toussaint, CEO der RUAG Aerostructures. „Umso mehr freut es mich, dass Airbus auf die RUAG als anerkannter Technologie- und Qualitätsträger im Bereich der automatisierten Fertigung von Rumpfsegmenten setzt. Der Auftrag ist ein Gütesiegel für die  RUAG Division Aerostructures, ein weiterer Beweis für unsere hohe Kompetenz und gibt uns die Möglichkeit, mit neuen Lösungen zum Erfolg der A320-Familie beizutragen.“ RUAG hat bislang Rumpfsektionen für mehr als 7000 Flugzeuge der A320-Familie ausgeliefert.



Weitere interessante Inhalte
Flugbetrieb soll weitergehen Small Planet Airlines stellt Insolvenzantrag

19.09.2018 - Die deutsche Charterfluggesellschaft Small Planet Airlines hat beim Amtsgericht Berlin-Charlottenburg einen Antrag auf Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung gestellt. … weiter

Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

06.09.2018 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Bis Ende Juli 2018 produzierte der europäische Flugzeugbauer 11.343 Flugzeuge. Aber welche sind die … weiter

Windkraftnutzung senkt Treibstoffverbrauch Airbus-Frachtfähren erhalten Hilfssegel

05.09.2018 - Das von Airbus-Ingenieuren entwickelte Hilfssegel Sea Wing wird an den Materialfähren des Konzerns installiert, um Treibstoff zu sparen. Der Verbrauch lässt sich um bis zu 20 Prozent senken. … weiter

Eurowings SR Technics übernimmt Triebwerksinstandhaltung

21.08.2018 - Die Lufthansa-Niedrigpreistochter Eurowings lässt einen Teil ihrer CFM56-5B-Antriebe künftig von dem Schweizer Instandhaltungsdienstleister betreuen. … weiter

Geschäftsreisejet Airbus stellt erste ACJ320neo fertig

17.08.2018 - Der erste ACJ320neo ist mit CFM International LEAP-1A-Triebwerken ausgestattet und soll in den kommenden Wochen zum Erstflug starten. … weiter


FLUG REVUE 11/2018

FLUG REVUE
11/2018
08.10.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus A380 im Chartereinsatz: Ferienflüge statt Verschrottung
- Breitling-Team: Passagier im Kunstflug-Jet
- Cockpit-Innovationen: Smarte Avionik hilft Piloten
- Diamanten-Airline in Sibirien
- Satellitennavigation: Galileo für die ganze Welt