29.05.2018
FLUG REVUE

Größter Business Jet der WeltSchweizer wollen A380 zum VVIP-Jet umrüsten

Am Rande der Branchenmesse EBACE hat das Spezialunternehmen Sparfell & Partners Pläne zum Umbau gebrauchter A380 in VVIP-Flugzeuge vorgestellt.

Airbus A380 VVIP Ausführung Sparfell & Partners Winch Design

Die britische Designfirma Winch Design schlägt diese Lackierung für die A380 in der VIP-Ausführung vor. Das Schweizer Spezialunternehmen Sparfell & Partners bietet bis zu vier gebrauchte Flugzeuge zur VIP-Umrüstung an. Foto und Copyright: Sparfell & Partners Winch Design  

 

Sparfell & Partners bietet bis zu vier gebrauchte Flugzeuge zur Umrüstung in VVIP-Flugzeuge an. Es handelt sich um A380, die aus dem Bestand von Singapore Airlines ausgeschieden sind, wo sie von fabrikneuen Jets ersetzt wurden. Die vier A380 der Baujahre 2007 und 2008 haben noch nicht einmal die Hälfte ihrer Lebensdauer verbraucht. Durch ihren Langstreckeneinsatz mit anteilig wenigen Starts und Landungen sind die Zellen zudem relativ wenig verschlissen.

Sparfell & Partners gab bekannt, seit Mai sei man zum Anbieten von vier Flugzeugen autorisiert. Man schlage die Vierstrahler als ACJ380 zum Umbau als Regierungsjets vor. In Zusammenarbeit mit der britischen Designfirma Winch Design wurde anläßlich der Messe EBACE auch eine entsprechende Lackierung vorgestellt. Vorteil der gebrauchten ACJ380 sei ihr niedriger Anschaffunspreis, weit unter den Kosten einer fabrikneuen 777- oder A330-Zelle, die dann ebenfalls noch zum VVIP-Jet umgerüstet werden muss. Mit Umbau könnte eine gebrauchte A380 für knapp 300 Millionen Dollar angeboten werden. Die Doppelstock-Riesen verfügen über viel Platz für VIP-Salons und Unterbringungsmöglichkeiten für die Crew und Begleitmannschaft.

Sparfell & Partners bietet einen Umbau aus einem Guß in Zusammenarbeit mit der Designfirma Winch Design und der Umbauwerft Jet Aviation an. Die riesige A380 braucht zum Umbau für längere Zeit eine weltweit knappe A380-Hangarfläche bei einem Spezialbetrieb. Bei Singapore Airlines schieden fünf zehnjährige A380 aus, die über die Leasingfirma Dr. Peters Group weitervermarktet werden. Aus dem gleichen Bestand will auch die portugiesische HiFly ab dem Sommer 2018 ein oder mehrere Flugzeuge übernehmen. Bisher ist noch keine A380 als Geschäftsreiseflugzeug oder Staatsairliner verwendet worden. Der saudische Prinz Bin Talal hatte 2008 Pläne abgeblasen, einen früheren A380-Prototyp zum VVIP-Jet umbauen zu lassen. Sparfell & Partners verhandelt mit mehreren Kunden, von denen einer sich bereits in fortgeschrittenen Gesprächen befinden soll.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Fast die Hälfte aller Flugzeuge für Emirates Airbus A380: alle Nutzer im Überblick

11.01.2019 - Das größte Passagierflugzeug der Welt tut sich schwer. Nur 321 Bestellungen konnte Airbus bislang für seine A380 verbuchen. Davon waren zum Jahresende 2018 234 Maschinen ausgeliefert. Unterdessen … weiter

Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

10.01.2019 - Airbus hat zum Jahresbeginn die A380-Auftragsliste bereinigt und zehn Bestellungen eines ungenannten Kunden aus der Datei genommen. … weiter

Die Riesen der Lüfte Top 10: Die größten Flugzeuge der Welt

18.12.2018 - Schneller, höher, größer, weiter: Die Entwicklung der Luftfahrt ist und war immer von Rekorden geprägt. Eine besondere Rolle nehmen seit jeher Großflugzeuge ein. Wir zeigen die zehn größten aller … weiter

Riesenjet als Meisterstück der Lackierer Airbus lackiert Schildkröte auf ANA-A380

29.11.2018 - In Finkenwerder hat die Lackierung des ersten Airbus A380 für ANA begonnen. Alle drei Riesenjets der Japaner erhalten eine Meereschildkrötenlackierung in unterschiedlichen Farben. … weiter

Neuer Vorstandschef fällt Entscheidung Les Echos: Air France will A380-Flotte verkleinern

23.11.2018 - Die französische Fluggesellschaft Air France plant eine deutliche Verkleinerung ihrer A380-Flotte. Die meldet die französische Zeitung "Les Echos" unter Bezugnahme auf den neuen Vorstandsvorsitzenden … weiter


FLUG REVUE 2/2019

FLUG REVUE
2/2019
07.01.2019

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Der Marathon-Flug von Singapore Airlines
- China: Fighter-Show in Zuhai
- Marktübersicht: Die Top-Liga der Business Jets
- Rückkehr zum Mond: NASA plant bemannte Raumstation im Orbit
- Luftwaffe: Der Weg ins Kampfjet-Cockpit