17.03.2017
FLUG REVUE

Erstkunde nennt ZeitplanSouthwest plant 737 MAX 8 ab Oktober

Bei der Fluggesellschaft Southwest soll die neue 737 MAX 8 ab 1. Oktober zum Linieneinsatz kommen. Bis zum Jahresende sind insgesamt 14 Flugzeuge der neuen 737-Generation bei der texanischen Airline eingeplant.

737 MAX 8 für Southwest

Southwest plant den Linieneinsatz der Boeing 737 MAX 8 ab 1. Oktober (Foto: Southwest).  

 

Der erste Linienflug soll vom Love Field in Dallas zum Houston Hobby Airport gehen, von dort weiter nach San Antonio und anschließend zurück nach Houston. Southwest möchte mit diesem Rundflug durch Texas ein „liebevolles Zeichen in Richtung Vergangenheit“ senden. Im Juni 1971 hat die Airline den Flugbetrieb zwischen diesen drei Städten aufgenommen. Southwest plant, Anfang Oktober bereits neun 737 MAX 8 im Bestand zu haben.

Southwest Airlines ist die erste Fluggesellschaft, die das wichtigste Familienmitglied der Boeing MAX-Reihe orderte. Insgesamt 170 sind bestellt, dazu kommen 30 MAX 7. Im Zuge der Einführung der MAX-Modelle mustert Southwest am 30. September seine letzten 737-300 aus. Damit gibt es unter anderem keine Hindernisse mehr für den flexiblen Einsatz der Piloten.

Anfang des Monats hat die U.S. Federal Aviation Administration (FAA) Boeing die Zulassung der 737 MAX 8 erteilt. Die ersten Lieferungen werden im zweiten Quartal erwartet. Erster Betreiber wird voraussichtlich Norwegian sein.

Die Boeing 737 MAX 8 ist die mittlere Version der MAX-Familie und hat eine Rumpflänge von 39,47 Metern. Wie die komplette MAX-Familie ist auch die 737 MAX 8 mit zwei LEAP-1B-Triebwerken des Herstellers CFM International ausgestattet. Neben der Boeing 737 MAX 8 gehören zur MAX Familie noch die 737 MAX 200, die auf der MAX 8 basiert, aber für Ryanair auf 200 Passagierplätze gebracht wird. Des Weiteren gibt es die verkürzte 737 MAX 7 und die gestreckte 737 MAX 9.



Weitere interessante Inhalte
CFM56-7B-Triebwerke der Boeing 737 Southwest beendet Untersuchung der Bläserschaufeln

18.05.2018 - Die US-Niedrigpreisairline hat nach dem Flugunfall vom 17. April sämtliche CFM56-7B ihrer 737-Flotte inspiziert. Nun wurde das Ergebnis veröffentlicht. … weiter

Nach Triebwerksschaden bei Southwest Rund 500 CFM56-7B müssen zur Inspektion

23.04.2018 - Die US-Luftfahrtbehörde FAA und die europäische Agentur für Flugsicherheit EASA haben nach dem tödlichen Flugunfall bei Southwest dringliche Lufttüchtigkeitsanweisungen herausgegeben. … weiter

Passagierin stirbt durch Trümmerwirkung Southwest-Notlandung nach CFM56-Versagen

18.04.2018 - Eine Boeing 737-700 von Southwest Airlines musste am Montag in Philadelphia notlanden, nachdem eines ihrer Triebwerke nach dem Verlust einer Fanschaufel schwer beschädigt worden war. … weiter

Business Jet der neuen Generation Boeing "Flyaway" der ersten BBJ MAX 8

17.04.2018 - Beim US-Flugzeughersteller Boeing in Seattle ist der erste Boeing Business Jet (BBJ) auf Basis der neuen 737 MAX zum "Flyaway" gestartet. … weiter

Recaro Aircraft Seating Neuer Economy-Sitz und viele Aufträge

16.04.2018 - SpiceJet, WOW Air, China Southern: Auf der Aircraft Interiors Expo in Hamburg hat der Hersteller aus Schwäbisch Hall zahlreiche Sitze für verschiedene Klassen verkauft. … weiter


FLUG REVUE 06/2018

FLUG REVUE
06/2018
14.05.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- ILA AKTUELL: Die Highlights in Berlin
- Alexander Gerst: Die zweite Mission
- Aircraft Interiors: Sitze zwischen Leichtbau und Luxus
- Überschall ohne Knall: Skunk Works bauen X-Plane
- Flughafen München: Angriff auf Frankfurt