24.10.2017
FLUG REVUE

Sechsstrahliges Trägerflugzeug für den SatellitenabwurfUS-Vizepräsident besucht Stratolaunch

US-Vizepräsident Mike Pence hat Stratolaunch in Mojave besucht. Das dortige Trägerflugzeug hatte im September erstmals seine sechs Triebwerke angelassen.

US Vizepraesident Mike Pence im Stratolaunch Cockpit

Der amerikanische Vizepräsident Mike Pence besuchte Stratolaunch Systems in Mojave und nahm im Cockpit Platz. Das frühere Jumbo-Cockpit hat nun sechs Schubhebel. Foto und Copyright: Stratolaunch Systems  

 

Mitte Oktober besuchte US-Vizepräsident Mike Pence mit einer Delegation Stratolaunch in Mojave. Er hatte zuvor bei einer Rede vor dem National Space Council mehr und kostengünstigere Trägermittel für Raumfahrzeuge angemahnt. Der wiederverwendbare Doppelrumpf-Riese Stratolaunch soll unter seinem fast 120 Meter langen Flügel bis zu drei Satelliten-Startraketen mit Nutzlast auf Ausklinkhöhe tragen. Dadurch will Stratolaunch die Startkosten wesentlich senken. Laut amerikanischen Medien wird der Stratolaunch-Erstflug intern für das Jahr 2019 geplant.

Ende September meldete Stratolaunch, dass man erstmals die sechs, von zwei ausgeschlachteten Boeing 747-400 geerbten, PW-Turbofan-Triebwerke angelassen habe. In drei Phasen sei dabei zunächst jeweils ein Motor "trocken" mit Hilfe der Druckluft aus einer Hilfsgasturbine durchgedreht worden. Danach sei Kerosin eingespritzt worden und schließlich habe man komplette Anlassvorgänge bis zum Leerlauf absolviert. Alle sechs Triebwerke hätten problemlos funktioniert. Zuvor waren das Elektrische-, das Pneumatische- und das Feuerlöschsystem überprüft worden.

Außerdem habe Stratolaunch seit dem Rollout Bodentests absolviert. Tests der Kraftstoffanlage seien abgeschlossen. Dafür wurden die sechs Kraftstofftanks unabhängig voneinander gefüllt, um Leitungssysteme, Pumpen und Dichtheit zu prüfen. Auch die Flugsteuerung sei getestet worden. Dabei hätten die Ruderflächen an Flügel und Leitwerken ihre vollen Ausschlagwinkel und die volle Ausschlaggeschwindigkeit erreicht. Damit kann Stratolaunch die nächste Testphase mit höheren Schubwerten und unterschiedlichen Klappenstellungen beginnen. Danach folgen die ersten Rolltests, so Jean Floyd, Chief Executive Officer der Stratolaunch Systems Corporation.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Größtes Flugzeug der Welt vor dem Erstflug Immer schnellere Rolltests bei Stratolaunch

15.10.2018 - Auf dem Mojave Air and Space Port hat das sechsstrahlige Trägerflugzeug Stratolaunch sein Rolltempo auf 130 km/h gesteigert. Damit tastet sich der Riese immer weiter an seinen Erstflug heran. … weiter

Verkehrsflugzeuglegenden Top 10: Die meistgebauten Boeing-Jetairliner-Klassiker

20.08.2018 - Welche zivilen Boeing-Jets wurden am meisten gebaut? Unsere Top-10-Liste gibt Auskunft über die Muster, die zum Weltruhm von Boeing geführt haben. … weiter

Die Cargo-Spezialisten Top 10: Die größten Frachtflugzeuge der Welt

06.06.2018 - Angefangen hat es in der Pionierzeit der Luftfahrt mit Briefen, heute passen riesige Generatoren und ganze Segelyachten in die Frachträume der großen Transportflugzeuge. … weiter

Lufthansa Erste Boeing 747 in überarbeitetem Blau

11.05.2018 - Lufthansa hellt das sehr dunkle Blau des neuen Markenauftritts etwas auf. Das erste neu lackierte Flugzeug, die D-ABVM, soll am Freitag von Frankfurt nach Toronto fliegen. … weiter

Sechsstrahlige, fliegende Startplattform für Satelliten Stratolaunch soll im Sommer zum Erstflug starten

19.04.2018 - Das von Scaled Composites in Mojave gebaute Riesenflugzeug Stratolaunch soll in diesem Sommer seine Flugerprobung aufnehmen. Erste Nutzlastabwürfe wären damit ab etwa 2020 möglich. … weiter


FLUG REVUE 1/2019

FLUG REVUE
1/2019


Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Absturz: Welche Probleme hat die Boeing 737 Max?
- Airbus A330-800: Start in umkämpften Markt
- Eurofighter: Großübung der Luftwaffe in Laage
- New Horizons: Neues Ziel jenseits von Pluto
- Tupolew Tu-144: Der erste Überschall-Airliner