02.06.2017
FLUG REVUE

Riesenpremiere in MojaveStratolaunch zeigt seinen neuen Riesen

Der sonst einsame Wüstenflugplatz von Mojave stand im Rampenlicht, als die Stratolaunch Systems Corporation Ende Mai das nach Spannweite größte Flugzeug der Welt vorstellte. Der sechsstrahlige Riese soll Satelliten zum Raketenstart auf knapp elf Kilometer Höhe schleppen. Wir haben die Bilder dieser spektakulären Vorstellung.

Stratolaunch_1

Die Stratolaunch verfügt über eine Spannweite von 117 Metern. Foto und Copyright: Stratolaunch  

 

Mit 117 Metern Spannweite ist der sechsstrahlige Doppelrumpf-Riese das größte Flugzeug der Welt. Er ist derartig breit, dass er in einem eigens errichteten Spezialhangar gebaut werden musste. Ein extrabreiter Rollweg führt ohne Umwege Richtung Startbahn. Durch die Doppelrumpf-Konfiguration bleibt unter dem mittleren Flügel, genau im Schwerpunkt, Platz für die abwerfbare Nutzlast frei. Ihr Transport ist das Spezialgebiet von Stratolaunch.

US-Milliardär Paul Allen will mit Hilfe des wiederverwendbaren Riesenflugzeugs Satellitenstarts wesentlich günstiger machen, um mehr Nutzlasten ins All zu bringen. Dafür gründete er das Unternehmen Stratolaunch, das 2019 den ersten Satellitentransport auf die Starthöhe von knapp elf Kilometern vorführen will.

Um Kosten zu sparen, wurden viele Teile zweier gebrauchter Jumbo-Jets für Stratolaunch wiederverwendet. Darunter viele Systeme, die PW4056-Triebwerke und selbst die Cockpitfenster. Die eigentliche CFK-Zelle von Stratolaunch konstruierte dagegen das Unternehmen Scaled Composites mit der Modellnummer 351. Hier wurden auch schon die Raumgleiter Space Ship One und Two und deren White Knight-Trägerflugzeuge erdacht. Premiere frei, für Stratolaunch:

Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Vielflieger Lufthansa ändert Vergabe von Prämienmeilen

11.12.2017 - Die Fluggesellschaften der Lufthansa Group ändern die Vergabe von Prämienmeilen an Teilnehmer des Vielflieger- und Prämienprogramms Miles & More. Die Meilengutschrift richtet sich ab März 2018 nach … weiter

Triebwerke der A320neo und Boeing 737 MAX Lufthansa Technik bereitet sich auf LEAP vor

11.12.2017 - Lufthansa Technik bietet in Hamburg von 2018 an Instandhaltungsdienstleistungen für die Triebwerke LEAP-1A und LEAP-1B an. … weiter

Zwischenfälle Probleme mit 787-Triebwerken erreichen Air New Zealand

11.12.2017 - Passagiere von Air New Zealand müssen sich auf Flugstreichungen und Verspätungen einstellen, nachdem die Airline vier Boeing 787-9 für Wartungsarbeiten an den Rolls-Royce Trent 1000 Triebwerken … weiter

Neue A330-Generation Die nächste neo

11.12.2017 - Mit einem problemlosen Erstflug in Toulouse begann die A330neo Mitte Oktober 2017 ihr Erprobungs- und Zulassungsprogramm. Mitte 2018 soll TAP das erste Kundenflugzeug der neuen A330-Generation … weiter

Eine Legende wird zerlegt Boeing 737-200 "Landshut"

08.12.2017 - 40 Jahre nach seiner Entführung ist der frühere Lufthansa-Zweistrahler „Landshut“ nach Deutschland zurückgekehrt. Zuvor haben 15 Experten von Lufthansa Technik die Boeing 737-200 im brasilianischen … weiter


FLUG REVUE 01/2018

FLUG REVUE
01/2018
11.12.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Airbus A380 für Emirates
- Airbus-Hoffnung China
- Auftragsfeuerwerk Dubai Air Show
- Tornado-Training
- F-35 für die Luftwaffe?
- Adaptive Tragflächen
- Vorausschauende Instandhaltung
- Mehrwegraketen