09.06.2010
FLUG REVUE

TAM BestellungTAM Airlines will Airbus A320 und A350

TAM Airlines kündigte am Dienstag eine Bestellung von zwanzig neuen Flugzeugen der A320-Familie und fünf A350-900 an. Damit erhöhen sich nach Angaben des Herstellers die gesamten Airbus-Bestellungen von TAM Airlines auf 176 Flugzeuge.

Tam 4000

Die Jubiläums A319 startete am 28. August nach der Übergabe von Hamburg nach Südamerika. Das Flugzeug der TAM ist die 4000. Single Aisle Maschine von Airbus. Foto und Copyright: FLUG REVUE / Heiko Stolzke  

 

Darunter sind 134 Flugzeuge der A320-Familie, 15 A330-200 und 27 A350 XWB. Das Memorandum of Understanding über die Bestellung wurde während der ILA Air Show in Berlin unterzeichnet.

Die neue A350-900 wird mit Rolls Royce-Triebwerken ausgestattet. Die Auswahl der  Triebwerke für die zwanzig neuen Flugzeuge der A320-Familie wird TAM noch auswählen. Die Fluggesellschaft betreibt ihre vorhandene Flotte der A320-Familie mit CFM- und IAE-Triebwerken.

Die zusätzlichen A320-Bestellungen sollen gemäß dem Flottenplan von TAM Airlines die vorhandene A320-Familie ersetzen. Dies entspricht dem Ziel der Fluggesellschaft, ein durchschnittliches Flottenalter von sechs Jahren zu halten. Sowohl die A320-Familie als auch die A350 XWB-Flotte sollen auf den existierenden Flugstrecken der Fluggesellschaft eingesetzt werden.

”Mit dieser neuen Bestellung können wir unseren Kunden eine der jüngsten Flotten in der Welt der Luftfahrt anbieten”, sagte Líbano Barroso, CEO von TAM Airlines. “Außerdem können wir mit diesen neuen Flugzeugen unsere Strategie weiterverfolgen, eine homogene Flotte auf unserem gesamten Inlandsmarkt zu betreiben.”

"Die neuste Bestellung von TAM spiegelt ein starkes Vertrauen in Airbus wider. Wir sind sehr stolz darauf, zum Geschäftserfolg von TAM beizutragen, indem wir der Fluggesellschaft die in der ganzen Welt als Referenz geltende A320-Familie und unsere ganz neue, extrem effiziente A350 XWB bereitstellen”, sagte Tom Enders, Präsident und CEO von Airbus.

Zusätzlich zu dieser Bestellung hat TAM bereits 44 Single-Aisle-Flugzeuge der A320-Familie sowie drei A330-200 und 22 A350 XWB fest in Auftrag gegeben, was ein gesamtes Auftragsvolumen von 69 Flugzeugen ergibt.

Gemäß der globalen Marktprognose 2010 (Global Market Forecast) von Airbus verzeichnete die gesamte Luftverkehrsrate in Brasilien gegenüber dem Jahr 2000 einen Zuwachs von 36 Prozent, wobei sich die Inlandsflüge in diesem Zeitraum beinahe verdoppelt haben. Vor der Fußball-Weltmeisterschaft im Jahr 2014 und den Olympischen Spielen im Jahr 2016 wird Brasilien sogar eine noch höhere Zunahme seines Luftverkehrs erleben. 



Weitere interessante Inhalte
Recaro Aircraft Seating Neuer Economy-Sitz und viele Aufträge

16.04.2018 - SpiceJet, WOW Air, China Southern: Auf der Aircraft Interiors Expo in Hamburg hat der Hersteller aus Schwäbisch Hall zahlreiche Sitze für verschiedene Klassen verkauft. … weiter

Beteiligung von 75 Prozent angestrebt Ryanair will LaudaMotion übernehmen

20.03.2018 - Die irische Niedrigpreisfluggesellschaft Ryanair strebt eine Übernahme von 75 Prozent der Anteile von LaudaMotion an. Diese neue österreichische Fluggesellschaft hatte Niki Lauda nach der … weiter

Deutscher Triebwerkshersteller MTU Aero Engines wächst weiter

21.02.2018 - Trotz der Probleme mit dem A320neo-Getriebefan hat der Triebwerkshersteller aus München auch 2017 Rekordzahlen erwirtschaftet. Einer der wesentlichen Umsatztreiber ist die Instandhaltung. … weiter

Flexibilität bei Flugzeug-Transfers Lufthansa Group Airlines standardisieren A320-Flotte

25.01.2018 - Austrian Airlines, Brussels Airlines, Eurowings, Lufthansa und SWISS entwickeln eine Standard-Spezifikation für die Airbus A320-Flotte. Die Standardisierung gilt für Flugzeuge, die ab 2019 an die … weiter

Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

22.01.2018 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Bis Ende 2017 produzierte der europäische Flugzeugbauer 10926 Flugzeuge. Aber welche sind die meistgebauten … weiter


FLUG REVUE 05/2018

FLUG REVUE
05/2018
09.04.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- GROSSE ILA-VORSCHAU
- Bundeswehr: Die neuen Beschaffungspläne
- GE Aviation GE9X: Flugerprobung des Turbofans
- Ethiopian: Afrikas größte Fluggesellschaft
- Fokker DR I: Der Dreidecker des Roten Barons
- Raumstation: Wartungstrupp im All