09.06.2010
FLUG REVUE

TAM BestellungTAM Airlines will Airbus A320 und A350

TAM Airlines kündigte am Dienstag eine Bestellung von zwanzig neuen Flugzeugen der A320-Familie und fünf A350-900 an. Damit erhöhen sich nach Angaben des Herstellers die gesamten Airbus-Bestellungen von TAM Airlines auf 176 Flugzeuge.

Tam 4000

Die Jubiläums A319 startete am 28. August nach der Übergabe von Hamburg nach Südamerika. Das Flugzeug der TAM ist die 4000. Single Aisle Maschine von Airbus. Foto und Copyright: FLUG REVUE / Heiko Stolzke  

 

Darunter sind 134 Flugzeuge der A320-Familie, 15 A330-200 und 27 A350 XWB. Das Memorandum of Understanding über die Bestellung wurde während der ILA Air Show in Berlin unterzeichnet.

Die neue A350-900 wird mit Rolls Royce-Triebwerken ausgestattet. Die Auswahl der  Triebwerke für die zwanzig neuen Flugzeuge der A320-Familie wird TAM noch auswählen. Die Fluggesellschaft betreibt ihre vorhandene Flotte der A320-Familie mit CFM- und IAE-Triebwerken.

Die zusätzlichen A320-Bestellungen sollen gemäß dem Flottenplan von TAM Airlines die vorhandene A320-Familie ersetzen. Dies entspricht dem Ziel der Fluggesellschaft, ein durchschnittliches Flottenalter von sechs Jahren zu halten. Sowohl die A320-Familie als auch die A350 XWB-Flotte sollen auf den existierenden Flugstrecken der Fluggesellschaft eingesetzt werden.

”Mit dieser neuen Bestellung können wir unseren Kunden eine der jüngsten Flotten in der Welt der Luftfahrt anbieten”, sagte Líbano Barroso, CEO von TAM Airlines. “Außerdem können wir mit diesen neuen Flugzeugen unsere Strategie weiterverfolgen, eine homogene Flotte auf unserem gesamten Inlandsmarkt zu betreiben.”

"Die neuste Bestellung von TAM spiegelt ein starkes Vertrauen in Airbus wider. Wir sind sehr stolz darauf, zum Geschäftserfolg von TAM beizutragen, indem wir der Fluggesellschaft die in der ganzen Welt als Referenz geltende A320-Familie und unsere ganz neue, extrem effiziente A350 XWB bereitstellen”, sagte Tom Enders, Präsident und CEO von Airbus.

Zusätzlich zu dieser Bestellung hat TAM bereits 44 Single-Aisle-Flugzeuge der A320-Familie sowie drei A330-200 und 22 A350 XWB fest in Auftrag gegeben, was ein gesamtes Auftragsvolumen von 69 Flugzeugen ergibt.

Gemäß der globalen Marktprognose 2010 (Global Market Forecast) von Airbus verzeichnete die gesamte Luftverkehrsrate in Brasilien gegenüber dem Jahr 2000 einen Zuwachs von 36 Prozent, wobei sich die Inlandsflüge in diesem Zeitraum beinahe verdoppelt haben. Vor der Fußball-Weltmeisterschaft im Jahr 2014 und den Olympischen Spielen im Jahr 2016 wird Brasilien sogar eine noch höhere Zunahme seines Luftverkehrs erleben. 



Weitere interessante Inhalte
Mehr Ferienflüge Germania baut Standort Bremen aus

19.01.2018 - Die deutsche Airline stockt zum Winter 2018/19 die Anzahl ihrer Flugzeuge am Flughafen Bremen auf. … weiter

Bestseller aus Europa Top 10: Die größten Kunden der A320-Familie von Airbus

16.01.2018 - Mit mehr als 14000 verkauften Flugzeugen ist die A320-Familie der größte Erfolg von Airbus. Welche Airlines haben die meisten Maschinen der A320-Familie bestellt? … weiter

Forschung zu alternativen Treibstoffen DC-8 und A320 ATRA fliegen gemeinsam

12.01.2018 - Die US-Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) starten Mitte Januar eine Serie von Forschungsflügen über Deutschland. Im Fokus: der Einfluss von … weiter

Westeuropa im Blick Wizz Air eröffnet Basis in Wien

12.01.2018 - Die ungarische Niedrigpreisgesellschaft stationiert von Juni an einen Airbus A320 am Flughafen Wien-Schwechat, im November sollen zwei weitere Zweistrahler dazukommen. … weiter

Fliegende Testlabore Die Forschungsflugzeuge des DLR

01.12.2017 - Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) betreibt die größte zivile Flotte von Forschungsflugzeugen und -hubschraubern in Europa. Wir stellen die ungewöhnlichen Fluggeräte vor. … weiter


FLUG REVUE 02/2018

FLUG REVUE
02/2018
08.01.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Letzte F-16 aus Fort Worth
- Insolvenz NIKI
- Die Neuen von Cessna
- Sea Lion für die Marineflieger
- Sparwunder Open Rotor
- Passagierjets ohne Piloten?
- Raumstation im Marsorbit?