05.04.2016
FLUG REVUE

Neue Bordunterhaltungssysteme mit hoher BandbreiteAirbus ernennt Thales zum "Lead Supplier" für Unterhaltungssysteme der A320, A330 und A380

Der Flugzeughersteller Airbus hat den französischen Elektronikkonzern Thales zum "Lead Supplier" für Bordunterhaltungssysteme seiner Programme A320, A330 und A380 ernannt. Damit können die neuesten Thales-Systeme standardmäßig ab Werk oder als Nachrüstsatz installiert werden.

A380 Vorn Stehend

Airbus hat Thales zum "Lead Supplier" für Bordunterhaltungssysteme ernannt. Auch die Kabine der A380 kann damit standardmäßig mit Thales-Komponenten bestückt werden. Foto und Copyright: Airbus  

 

Die neuen Thales-Bordunterhaltungssysteme mit hoher Bandbreite versorgten die Passagiere mit allen heutzutage geforderten Datenmengen, so Thales. Der neue Status als Leit-Lieferant ergänze die bereits bestehende Verfügbarkeit des Thales Systems GX für das Programm A350. Damit sei Thales-Bordunterhaltung nun in allen heutigen und künftigen Airbus-Programmen standardmäßig verfügbar. "Diese Ernennung ist ein wichtiger Meilenstein in unserer langen Partnerschaft mit Airbus", sagte Dominique Giannoni, CEO Thales InFlyt Experience.



Weitere interessante Inhalte
Maßgeschneidert für Rios Stadtflughafen Neue A320neo-Kurzstartversion für Brasilien

17.11.2017 - Die brasilianische Luftfahrtbehörde ANAC hat eine neue Kurzstart- und Kurzlandeversion des Airbus A320neo zugelassen, die speziell für den kurzen Inselflughafen Santos Dumont in Rio de Janeiro … weiter

Für Airbus A320neo und CSeries Neue Bestellungen für Getriebefan von Pratt & Whitney

16.11.2017 - Vietnam Airlines, VietJet Air, Egypt Air, Air China und Shenzen Airlines setzen auf Triebwerke der PW1000G-Familie. … weiter

Automatische Verfolgung aller Einzelteile Airbus stellt Produktion auf RFID-Funkchips um

15.11.2017 - Mit Hilfe von Funkchips will Airbus alle verbauten Einzelteile in der Flugzeugherstellung bei der Produktion und danach automatisch verfolgen. Den Anfang macht das Programm A350. … weiter

430 zusätzliche A320neo Airbus kündigt Indigo-Großauftrag an

15.11.2017 - Das US-Unternehmen Indigo Partners LLC aus Phoenix will bei Airbus für seine Niedrigpreisairlines 430 zusätzliche Flugzeuge der A320neo-Familie bestellen. Einen entsprechenden Vorvertrag gab Airbus … weiter

Wartungsarbeiten in Kooperation mit Airbus Lufthansa A380: "Heavy Check" bei Etihad

14.11.2017 - Das von Airbus und Etihad Airways Engineering gemeinsam betriebene Wartungszentrum für die A380 in Abu Dhabi überholt seit Ende Oktober den ersten Airbus A380 von Lufthansa. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA