11.01.2018
FLUG REVUE

Jumbo-Jet-Kunden (Teil 11) Platz 1: 108 Exemplare

JAL 747 HAMburg

Gast aus Fernost - Boeing 747 der JAL am Hamburg Airport. Archivfoto und Copyright: Flughafen Hamburg  

 

Japan Airlines (JAL)

Die japanische Fluggesellschaft ist bis dato der einzige Kunde, der mehr als 100 Exemplare des Jumbos gekauft hat. Die ersten drei 747-100 hatte JAL schon am 16. Juni 1966 bestellt. Es folgten zahlreiche weitere Versionen, so viele wie bei keinem anderen Betreiber. Für den Inlandsflugverkehr in Japan hatte Boeing nämlich drei Sondervarianten entworfen: die 740-100SR, die 747-300SR und die 747-400D. JAL hatte alle drei Typen im Dienst, während All Nippon Airways nur die 747-100SR und die 747-400D gekauft hatte.

747-100: 8
747-100SR: 12
747-200B: 24
747-200F: 7
747-300: 9
747-300SR: 4
747-400: 34
747-400D: 8
747-400F: 2


WEITER ZU SEITE 1: Jumbo-Jet-Kunden

    ...5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 


Weitere interessante Inhalte
Flaggschiff im neuen Farbkleid Erster umlackierter Lufthansa-A380 landet in München

12.12.2018 - Der erste Airbus A380 in den neuen Lufthansa-Farben ist heute am frühen Morgen auf seinem Heimatairport München eingetroffen - mit einem Tag Verspätung. Die Neulackierung nahm dreieinhalb Wochen in … weiter

Pressebericht über Einstellung Will Air France ihre Tochter "Joon" schließen?

30.11.2018 - Die vor einem guten Jahr gegründete Air-France-Tochter "Joon" soll vor dem Aus stehen. Das berichten französische Medien. Dies habe Konzernchef Benjamin Smith intern bereits beschlossen. … weiter

Grafische Darstellung gefährlicher Wetterlagen Schweden warnen genauer vor Turbulenzen

27.11.2018 - Das schwedische Unternehmen AVTECH hat eine neue Software vorgestellt, die Piloten per iPad im Flug die zu erwartenden Turbulenzen entlang der Route grafisch vorhersagt, so dass rechtzeitiges … weiter

Neuer Vorstandschef fällt Entscheidung Les Echos: Air France will A380-Flotte verkleinern

23.11.2018 - Die französische Fluggesellschaft Air France plant eine deutliche Verkleinerung ihrer A380-Flotte. Die meldet die französische Zeitung "Les Echos" unter Bezugnahme auf den neuen Vorstandsvorsitzenden … weiter

Koalition legt Erweiterung auf Eis Bayern verschieben Münchener Startbahnbau

05.11.2018 - Der Flughafen München erhält unter der kommenden Regierung keine dritte Startbahn. Eine entsprechend Absprache trafen die neuen Koalitionsparter CSU und Freie Wähler. … weiter


FLUG REVUE 1/2019

FLUG REVUE
1/2019


Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Absturz: Welche Probleme hat die Boeing 737 Max?
- Airbus A330-800: Start in umkämpften Markt
- Eurofighter: Großübung der Luftwaffe in Laage
- New Horizons: Neues Ziel jenseits von Pluto
- Tupolew Tu-144: Der erste Überschall-Airliner