17.11.2016
FLUG REVUE

Vom Pendler zum HundertsitzerTop 10: Die meistgebauten Regionalflugzeuge

Ohne sie geht nichts: Regionalflugzeuge sind nach wie vor ein unverzichtbarer Teil des Luftverkehrs. Die Palette beginnt bei den traditionellen 19-Sitzern und endet mit den aktuellsten Mustern in Bereichen, die früher der Boeing 737 oder McDonnell Douglas DC-9 vorbehalten waren.

embraer-e190-air canda-hoeveler

Die E-Jets-von Embraer zählen zu den erfolgreichsten Regionalflugzeugen. Foto und Copyright: Patrick Hoeveler  

 

Breiter denn je ist heute die Palette der Regionalflugzeuge gefächert. Obwohl die Muster immer größer und die Routen länger werden, gehören auf vielen Flughäfen der Welt selbst die kleinen 30- und 50-Sitzer auf Kurzstrecken weiter zum alltäglichen Bild. Regioliner bleiben wichtiger Bestandteil des Luftverkehrs, denn sie dienen heute als Zubringer, zur Durchführung von Punkt-zu-Punkt-Verbindungen mit geringem Aufkommen oder zur Erhöhung der Frequenzen. Entsprechend der großen Bandbreite ergeben sich einige verblüffende Platzierungen in unserer Top-10-Liste der meistgebauten Regionalflugzeuge. Bei den aktuellen Mustern dominieren die Jets; schließlich befinden sich nur noch zwei Turboprop-Serien in der Produktion. Die ATR- und die Dash-8-Serien sind entsprechend weit vorne in der Rangliste platziert und werden wohl auch weiterhin auf dem Vormarsch bleiben. Diese Chance haben die nicht in den Top 10 vertretenen „Regionalklassiker“ wie Fairchild Metroliner (550 Einheiten), Saab 340/2000 (insgesamt 522), BAe Jetstream 31 und 41 (484), Embraer EMB-120 (354) oder Fokker 50 (205) nicht mehr.

Gerade bei den kleineren Maschinen ist die Trennung von Regionalairliner und Frachter beziehungsweise Nutzflugzeug nicht ganz einfach. Aus diesem Grund ist beispielsweise die immerhin mehr als 800-mal gebaute de Havilland Canada DHC-6 Twin Otter nicht in der Wertung vertreten.

Die erfolgreichsten Vertreter aus Deutschland stellen die Dornier 228 mit 240 in Oberpfaffenhofen gebauten Exemplaren (einschließlich Militärvarianten) und die Dornier 328 mit 221 Einheiten (Turboprops und Jets) dar. 


WEITER ZU SEITE 2: Platz 10: 663 Exemplare

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ...    


Weitere interessante Inhalte
US-Riese erhält angeblich Mehrheitsanteil Verhandlungen um Boeings Joint-Venture mit Embraer

26.02.2018 - Die Verhandlungen zwischen Boeing und Embraer um ein Gemeinschaftsunternehmen scheinen vor dem Durchbruch zu stehen. Die brasilianische Presse berichtet, man habe sich auf einen Boeing-Mehrheitsanteil … weiter

Getriebefan für Embraer E190-E2 Erste Serientriebwerke werden im Februar installiert

01.02.2018 - In der Embraer-Endmontage in São José dos Campos wird die erste E190-E2 auf die Indienststellung bei Widerøe vorbereitet. … weiter

Überarbeiteter Embraer-Regionaljet E190-E2 soll sparsamer als CSeries sein

26.01.2018 - Kurz vor der erwarteten Zulassung gibt Embraer einige Ergebnisse der Flugerprobung der E190-E2 bekannt. Und greift die Konkurrenz an. … weiter

Regionalflugzeuge ATR verdreifacht 2017 seine Verkäufe

23.01.2018 - Drei Großbestellungen haben ATR im vergangenen Jahr eine Absatzsteigerung auf 113 Flugzeuge gebracht. Geliefert wurden 80 der Turboprops aus Toulouse. … weiter

Austrian Airlines Abschied von der Fokker-Flotte

30.11.2017 - Nur noch eine Fokker 100 ist im Dienst bei Austrian Airlines. Ende Dezember ist dann auch für sie Schluss. Neue Embraer 195 ersetzen die in die Jahre gekommenen Regionalflugzeuge. … weiter


FLUG REVUE 06/2018

FLUG REVUE
06/2018
14.05.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- ILA AKTUELL: Die Highlights in Berlin
- Alexander Gerst: Die zweite Mission
- Aircraft Interiors: Sitze zwischen Leichtbau und Luxus
- Überschall ohne Knall: Skunk Works bauen X-Plane
- Flughafen München: Angriff auf Frankfurt