26.02.2018
FLUG REVUE

US-Riese erhält angeblich MehrheitsanteilVerhandlungen um Boeings Joint-Venture mit Embraer

Die Verhandlungen zwischen Boeing und Embraer um ein Gemeinschaftsunternehmen scheinen vor dem Durchbruch zu stehen. Die brasilianische Presse berichtet, man habe sich auf einen Boeing-Mehrheitsanteil verständigt.

Embaer E2 Regionaljets Formation

Embraer scheint in seinen Verhandlungen mit Boeing über ein Joint Venture für Regionalflugzeuge voranzukommen. Foto und Copyright: Embraer  

 

Die brasilianische Zeitung "O Globo" berichtete in einer Kolummne am Sonntag, die jetzt erzielte Einigung sehe einen Anteil von 51 Prozent für Boeing und für Embraer von 49 Prozent an einem neuen Joint Venture vor. Das neue Gemeinschaftsprojekt solle sich ausschließlich mit Verkehrsflugzeugen befassen. Die Embraer-Sparten für Geschäftsreise- und Militärflugzeuge seien ausgenommen. Hier hätten Interessenkonflikte, etwa bei der Embraer-Zusammenarbeit mit SAAB, gedroht. Die Meldung ist noch nicht offiziell bestätigt worden. Boeing wurde ursprünglich die Absicht nachgesagt, einen deutlich höheren Anteil als 51 Prozent erwerben zu wollen.

Embraer ist Anbieter der jüngst mit neuen Triebwerken überarbeiteten E2-Regionaljetfamilie. Die Brasilianer könnten unterhalb der Boeing 737 ihre modernen Verkehrsflugzeuge zum Boeing-Angebot beisteuern. Umgekehrt würden deren globale Vermarktung, der Verkauf und die Wartung erleichtert. Airbus hatte jüngst eine vergleichbare Zusammenarbeit mit dem Embraer-Konkurrenten Bombardier bekannt gegeben, wobei dessen CSeries sogar in Mobile, USA, in einem neuen Endmontagewerk gebaut werden soll.



Weitere interessante Inhalte
Neues 737 Completion and Delivery Center in China Boeing liefert das erste Flugzeug aus Zhoushan

15.12.2018 - Boeing und der Joint-Venture-Partner COMAC feierten am Samstag die Lieferung des ersten Flugzeugs aus dem neuen 737 Completion and Delivery Center in Zhoushan. … weiter

Piloten hätten Flug sofort abbrechen sollen Indonesischer Zwischenbericht zum Lion-Air-Absturz

28.11.2018 - Die indonesische Untersuchungsbehörde "Komite Nasional Keselamatan Transportasi" (KNKT) hat am Mittwoch einen ersten Zwischenbericht zum Absturz einer Boeing 737 MAX 8 von Lion Air veröffentlicht. … weiter

Spezialversion für Ryanair Erste 737 MAX 200 rollt aus der Halle

19.11.2018 - Im Boeing-Werk Renton ist die erste Boeing 737 MAX 200 endmontiert worden. Diese, ursprünglich auf Wunsch von Ryanair entwickelte Version der 737 MAX 8, darf dank veränderter Notausgänge 200 Fluggäste … weiter

Hersteller reagiert auf Lionair-Absturz in Indonesien Boeing und FAA geben Sicherheitsanweisungen für 737 MAX heraus

08.11.2018 - Der Flugzeughersteller Boeing hat in einer Sicherheitsanweisung an alle Betreiber der 737 MAX Handlungsanweisungen bei Störungen des Anstellwinkelsensors wiederholt. Damit reagiert der Hersteller auf … weiter

Flugzeugunglück in Indonesien UPDATE: Abgestürzte Boeing 737 MAX geortet?

31.10.2018 - In Indonesien geht die Suche nach dem Wrack der am Montag bei einem Inlandsflug abgestürzten Boeing 737 MAX 8 weiter. Für die 189 Insassen besteht keine Überlebenshoffnung mehr. … weiter


FLUG REVUE 1/2019

FLUG REVUE
1/2019


Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Absturz: Welche Probleme hat die Boeing 737 Max?
- Airbus A330-800: Start in umkämpften Markt
- Eurofighter: Großübung der Luftwaffe in Laage
- New Horizons: Neues Ziel jenseits von Pluto
- Tupolew Tu-144: Der erste Überschall-Airliner