14.12.2018
FLUG REVUE

Suborbitaler Raketenflug mit einem kommerziellen RaumfahrzeugVirgin Galactic fliegt erstmals ins "All"

Die erste kommerzielle Raumfahrtairline "Virgin Galactic" ist mit ihrem Raketengleiter SpaceShipTwo erstmals auf 82,7 Kilometer Höhe gestiegen und damit über 80 Kilometer Höhe, welche NASA und US Air Force als Grenze zum All anerkennen.

Raumgleiter SpaceShipTwo auf 82,7 Kilometern Hoehe

Der Cockpitblick aus 82,7 Kilometern Höhe zeigt den Gipfelpunkt der ballistischen Flugbahn vor dem Rücksturz auf die Erde. Die Insassen von SpaceShipTwo fühlen sich in diesem Moment schwerelos. Die blau leuchtende Erde befindet sich "oben". Foto und Copyright: Virgin Galactic  

 

Der Testflug am Donnerstag fand auf dem Mojave Space Port in Kalifornien statt. Von dort aus startete ein WhiteKnightTwo-Trägerflugzeug mit dem angehängten Gleiter SpaceShipTwo und schleppte letzteren auf 40.000 Fuß Höhe (12.200 Meter). Dort wurde der Raketengleiter abgeworfen, zündete sein Raketentriebwerk für 60 Sekunden und stieg, dabei auf Mach 2.9 beschleunigend, auf 82,7 Kilometer Höhe.

Am Gipfel der ballistischen Flugbahn stellte der Raketengleiter sein Leitwerk auf, um den Rücksturz zur Erde zu stabilisieren und abzubremsen. Die höchste Geschwindigkeit beim Sinkflug war Mach 2.5. Dann wurde das Leitwerk wieder abgesenkt und verriegelt und der Gleiter steuerte den Flughafen Mojave an, über dem noch eine Siegesrolle vollführt wurde. Die Landung erfolgte auf dem Radfahrwerk, das von einer Kufe am Bug ergänzt wird. 

Mit der erreichten Höhe von über 80 Kilometern erfüllen die beiden Testpiloten Mark Stuckey und CJ Sturckow die Bedingungen der NASA, US Air Force und der FAA, um Astronautenschwingen tragen zu dürfen. Die FAA gratulierte bereits zum jüngsten Flug und lud dessen Mannschaft für das neue Jahr nach Washington D.C. ein, um ihr "Kommerzielle Astronautenschwingen" zu verleihen. Der Flug war auch die erste Reise ins All von Amerikanern, in einem amerikanischen Raumfahrzeug, seitdem die Flotte der Space Shuttles stillgelegt wurde.

Virgin Galactic will noch weitere Testflüge durchführen, um die endgültige Höhe von 100 Kilometern zu erreichen. Mitte nächsten Jahres will auch Firmengründer Richard Branson mitfliegen. Danach sollen die kurzzeitigen Besuche im All kommerziell vermarktet werden. Der Flugpreis pro Sitz liegt bei 200.000 bis 250.000 Dollar. Zwei weitere Gleiter befinden sich bereits im Bau. Als deren spätere Einsatzbasis ist ein bereits errichteter Virgin-Weltraumflugplatz in New-Mexico vorgesehen.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Größtes Flugzeug der Welt vor dem Erstflug Immer schnellere Rolltests bei Stratolaunch

15.10.2018 - Auf dem Mojave Air and Space Port hat das sechsstrahlige Trägerflugzeug Stratolaunch sein Rolltempo auf 130 km/h gesteigert. Damit tastet sich der Riese immer weiter an seinen Erstflug heran. … weiter

Sechsstrahlige, fliegende Startplattform für Satelliten Stratolaunch soll im Sommer zum Erstflug starten

19.04.2018 - Das von Scaled Composites in Mojave gebaute Riesenflugzeug Stratolaunch soll in diesem Sommer seine Flugerprobung aufnehmen. Erste Nutzlastabwürfe wären damit ab etwa 2020 möglich. … weiter

Sechsstrahlige Startplattform für Satelliten Stratolaunch beginnt Rolltests

27.02.2018 - Das sechsstrahlige Trägerflugzeug Stratolaunch hat in Mojave Rolltests begonnen, um die Steuerung des Giganten zu überprüfen. … weiter

Maßgeschneiderter Jet-Einsitzer für einen ungenannten Kunden Erstflug der Scaled 401

02.11.2017 - Die Northrop-Grumman-Tochter und von Burt Rutan 1982 gegründete, legendäre Ideenschmiede Scaled Composites in Mojave hat ein neues Flugzeug entwickelt, das bereits im Flug erprobt wird: Die Scaled … weiter

Sechsstrahliges Trägerflugzeug für den Satellitenabwurf US-Vizepräsident besucht Stratolaunch

24.10.2017 - US-Vizepräsident Mike Pence hat Stratolaunch in Mojave besucht. Das dortige Trägerflugzeug hatte im September erstmals seine sechs Triebwerke angelassen. … weiter


FLUG REVUE 2/2019

FLUG REVUE
2/2019
07.01.2019

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Der Marathon-Flug von Singapore Airlines
- China: Fighter-Show in Zuhai
- Marktübersicht: Die Top-Liga der Business Jets
- Rückkehr zum Mond: NASA plant bemannte Raumstation im Orbit
- Luftwaffe: Der Weg ins Kampfjet-Cockpit