29.11.2010
FLUG REVUE

Zweite Do 228 New Generation übergeben

In Oberpfaffenhofen hat die RUAG heute die Do 228 New Generation mit der Seriennummer 8301 an die norwegische Firma Lufttransport AS übergeben. Gleichzeitig ist die Überführung der ersten Maschine nach Japan für heute oder morgen geplant.

RUAG Do 228NG Luftransport AS.jpg

 

 

Die norwegische Firma Lufttransport AS mit Sitz in Tromsø ist damit der erste Betreiber des neuaufgelegten und modernisierten Turboprops. Lufttransport AS fliegt bereits zwei Dornier 228, die für den Passagier- und Frachttransport zwischen Longyearbyen und den unbefestigten Flugplätzen in Svea und Ny Alesund auf der Insel Spitzbergen einsetzt werden. Kunden sind unter anderem die Kohlenmine Store Norske Spitsbergen Kullkompani AS, die Polarforschungsgesellschaft King Bay AS und die norwegische Küstenwache.
Die erste Do 228 NG hatte New Central Air Service am 23. September übernommen. Die überführung hatte sich verzögert, da der Kunde noch Details mit der japanischen Zulassungsbehörde klären musste. Die Route führt über Russland und die Mongolei bis nach Japan. Die zwei Testpiloten und ein Techniker benötigten für die mehr als 9000 Kilometer lange Strecke knapp fünf Tage und fünf Zwischenstopps: von Oberpfaffenhofen über Moskau, Jekaterinburg, Nowosibirsk, Chita und Chabarowsk nach Tokio.

 




FLUG REVUE 05/2018

FLUG REVUE
05/2018
09.04.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- GROSSE ILA-VORSCHAU
- Bundeswehr: Die neuen Beschaffungspläne
- GE Aviation GE9X: Flugerprobung des Turbofans
- Ethiopian: Afrikas größte Fluggesellschaft
- Fokker DR I: Der Dreidecker des Roten Barons
- Raumstation: Wartungstrupp im All