25.04.2018
FLUG REVUE

ILA 2018Innovationspreis der Deutschen Luftfahrt verliehen

Am 25. April fand zum dritten Mal die Verleihung des Innovationspreises der Deutschen Luftfahrt in Berlin statt. Ausgezeichnet wurden in diesem Jahr Airbus Operations, edm aerotec, Premium Aerotec und Rolls Royce.

ae 10-2017 Pilot Report Coax-teaserbild

Für den Ultraleicht-Hubschrauber CoAX 2D wurde edm aerotec beim Innovationspreis der Deutschen Luftfahrt in der Kategorie „Customer Journey“ ausgezeichnet. Foto und Copyright: Philipp Prinzing  

 

Für ein Antriebskonzept - das im Wesentlichen eine Integration aus Elektromotor, Brennstoffzellen und flüssigem Wasserstoff als Treibstoff darstellt - erhielt Airbus Operations den Innovationspreis in der Kategorie „Emissionsreduktion“. Für den Ultraleicht-Hubschrauber CoAX 2D wurde edm aerotec in der Kategorie „Customer Journey“ ausgezeichnet. Das Unternehmen aus Geisleden (Thüringen) entwickelte 10 Jahre lang den UL-Hubschrauber mit Koaxialrotorsystem, der schließlich im April 2017 die erste deutsche ULH-Musterzulassung erteilt bekam. Der Innovationspreis in der Kategorie „Industrie 4.0“ ging an Premium Aerotec für die Einführung der Taktfertigung in der Türrahmen-Montagelinie. Außerdem wurde Rolls-Royce in der Kategorie „Cross Innovation“ ausgezeichnet. Der Triebwerkshersteller hat eine neue Lösung entwickelt, um Kühlluftkanäle von Turbinenschaufeln zu reinigen und somit ihre Lebensdauer zu verlängern. Dabei wurden Erfahrungen aus der medizinischen Endoskopie berücksichtigt.

Der Jury-Vorsitzende Vorsitzende, DLR-Luftfahrtvorstand Prof. Rolf Henke sagte im Kontext der Preisverleihung: „Wir sind überzeugt, dass die Siegerkonzepte auch im Markt erfolgreich sein werden.“ An der Preisverleihung im Rahmen der ILA nahmen Vertreter aus Politik, Forschung, Luftfahrtindustrie und Luftverkehrswirtschaft teil. Die Eröffnungsrede hielt der Koordinator der Bundesregierung für die Deutsche Luft- und Raumfahrt Thomas Jarzombek.



Weitere interessante Inhalte
Neue Version mit bis zu drei Zusatztanks Arkia übernimmt ersten Airbus A321LR

14.11.2018 - Die israelische Fluggesellschaft Arkia hat am Dienstag in Hamburg den ersten Airbus A321LR übernommen. Diese neue Langstreckenversion der A321neo setzt, dank erhöhter Startmasse mit Zusatztanks und … weiter

Neuer Tanker für ROKAF Erster A330 MRTT trifft in Südkorea ein

13.11.2018 - Der erste von vier Airbus A330 Multi Role Tanker Transport (MRTT) für die Luftstreitkräfte der Republik Korea (ROKAF) ist auf der Gimhae Air Base in Busan eingetroffen. … weiter

Kürzere Schwester der A330-900 Airbus A330-800 startet zum Erstflug

06.11.2018 - In Toulouse ist am Dienstag der erste Airbus A330neo der neuen Version A330-800 zum Erstflug gestartet. Wie die A330-900 nutzt der Zweistrahler nun die neuesten Trent 7000-Triebwerke von Rolls-Royce. … weiter

Erster Stopp: Messebesuch in China Airbus schickt A220 auf Weltreise

05.11.2018 - Ein Airbus A220 von Air Baltic reist ab Montag um die Welt. Der kanadische CFK-Zweistrahler mit Getriebefans soll seine geräumige Kabine und die sparsamen Verbrauchswerte zeigen. … weiter

Nächste Antriebe sind noch immer nicht bestellt Emirates-Tauziehen um A380-Triebwerke

05.11.2018 - Seit ihrer, im Frühjahr unterzeichneten, jüngsten A380-Nachbestellung verhandelt die Fluggesellschaft Emirates Airline über deren Triebwerksauswahl. Noch immer ist dieser wichtige Untervertrag nicht … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen