20.07.2017
FLUG REVUE

ICAO Safety ReportLinienflüge 2016 so sicher wie nie zuvor

Die Internationale Zivilluftfahrtorganisation ICAO untersucht jährlich Kennzahlen zur Sicherheit im Luftverkehr. 2016 war demnach das bisher sicherste Flugjahr.

Symbolbild ICAO Report

Im Vergleich zu den Vorjahren fanden 2016 besonders wenige Unfälle im zivilen Luftverkehr statt. Foto und Copyright: ICAO  

 

Während im Jahr 2015 noch weltweit 92 Unfälle verzeichnet wurden, waren es 2016 nur noch 75, was einer Reduktion von 18 Prozent entspricht. Da die Anzahl an Linienflügen gleichzeitig zunahm, waren es 2,1 Unfälle pro einer Million Flüge. 182 Todesfälle haben die Zwischenfälle 2016 verursacht, was einem ähnlichen Niveau wie 2013 entspricht. Die Jahre 2014 und 2015 forderten durch eine hohe Zahl an gesetzeswidrigen Eingriffen in den Flugverkehr mit 911 und 474 deutlich mehr Todesopfer.

Im europäischen Luftverkehr forderten 24 Unfälle 64 Todesopfer. Bei 8,7 Millionen Flügen entspricht das einer Quote von 2,89 Unfällen pro einer Million Flüge. Aus Sicht der ICAO sind die niedrigen Unfallzahlen ein bedeutender Erfolg, der die Luftfahrtindustrie weiter stärkt.

Unfallstatistik ICAO 2012-2016 Linienflüge

Die Unfallstatistik zeigt, dass sowohl die Anzahl an Todesopfern (hellblau) als auch die Unfälle (dunkelblau) zurückgegangen sind. Foto und Copyright: ICAO  

 

Die Zahlen für die anderen Regionen sehen wie folgt aus:

Afrika: 1 Unfall, 1 Toter, Unfallrate 1,2
Asien/ Pazifik: 19 Unfälle, 50 Tote, Unfallrate 1,8
Nahost: 3 Unfälle, 67 Tote, Unfallrate 2,3
Nord-/ Südamerika: 28 Unfälle, 0 Tote, Unfallrate 2,1

ICAO wurde 1944 gegründet, um die Sicherheit und ordentliche Weiterentwicklung der Zivilluftfahrt zu gewährleisten. Durch die Luftfahrtorganisation aufgestellte Standards und Regulierungen im Bereich Sicherheit, Effizienz und Umweltschutz entstand ein Abkommen, nach dessen Inhalten heute 191 Vertragsstaaten ihren Luftverkehr organisieren. 



Weitere interessante Inhalte
Getriebfan von Pratt & Whitney Überarbeitete Dichtung für A320neo-Triebwerk

21.02.2018 - Der US-Triebwerkshersteller Pratt & Whitney präsentiert eine Lösung für das jüngste Problem mit dem PW1100G-JM. … weiter

Deutscher Triebwerkshersteller MTU Aero Engines wächst weiter

21.02.2018 - Trotz der Probleme mit dem A320neo-Getriebefan hat der Triebwerkshersteller aus München auch 2017 Rekordzahlen erwirtschaftet. Einer der wesentlichen Umsatztreiber ist die Instandhaltung. … weiter

Erstkunde Qatar feiert in Toulouse Erste A350-1000 übergeben

20.02.2018 - Mit zwei Monaten Verzögerung hat Airbus am Dienstag die Übergabe des weltweit ersten A350-1000-Großraumjet an den Erstkunden Qatar Airways gefeiert. … weiter

Qatar-Beteiligung Meridiana wird zu Air Italy

20.02.2018 - Qatar-Airways-Chef Akbar Al Baker will die Fluggesellschaft als direkte Konkurrenz zu Alitalia positionieren. … weiter

Neue Kooperation KLM nutzt Klimaschutzprojekte aus Bonn

20.02.2018 - Passagiere der KLM haben die Möglichkeit klimaneutrale Flüge zu buchen. Für die CO2-Kompensation setzen die Niederländer auf die Bonner Marke CO2OL und zertifizierten Mischwald von ForestFinance. … weiter


FLUG REVUE 03/2018

FLUG REVUE
03/2018
05.02.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A380 gerettet
- PC-24 zugelassen
- Wüstenparkplätze für alte Jets
- Navy-Teststaffel "Dust Devils"
- Hubschrauber-Triebwerke
- BER weiter verzögert