27.02.2008
FLUG REVUE

26.2.2008 - Ergebnisse der Heli-ExpoRekord-Verkäufe auf der Heli-Expo

26. Februar 2008 - Die heute beendete Hubschraubermesse Heli-Expo in Houston, im US-Bundesstaat Texas, hat gleich mehrere Rekordmarken gesetzt.

Die Zahl der Besucher lag mit 16.800 bereits nach zwei Tagen höher als die bei der bisherigen Rekordmesse im Jahr 2005. Für die Aussteller zählte jedoch eine andere Zahl weit mehr, nämlich die der erteilten Aufträge. Alle Hersteller konnten auf der Messe Hubschrauber verkaufen und ihren Auftragsbestand nach oben korrigieren. Die meisten Bestellungen hat Eurocopter eingeheimst. Allein für die auf der Messe erst vorgestellte zweimotorige EC175 hat das Unternehmen Bestellungen für über 100 Exemplare erhalten. Die Eurocopter-Verkäufer nahmen zusätzlich Orders für alle zivilen Hubschraubertypen entgegen, so dass der Gesamtwert der auf der Messe gezeichneten Aufträge über einer Milliarde Dollar liegen dürfte. AgustaWestland erhielt Bestellungen in der Größenordnung von rund einer halben Milliarde Dollar für A109, A119 und AW139. Auch Bell Helicopter und Sikorsky Aircraft erhielten Aufträge im dreistelligen Millionenbereich. Auch für MD Helicopters verlief die Messe erfolgreich. Die Firma konnte unter anderem fünf MD Explorer für Rettungseinsätze verkaufen. Auch Robinson Helicopters erhielt eine signifikante Anzahl an Aufträgen.

Einen ausführlichen Bericht über die Heli-Expo 2008 finden Sie in der FLUG REVUE 5/2008.




FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA