19.04.2011
FLUG REVUE

Suchoi übergibt ersten Superjet 100 an Armavia

Der erste russische Regionaljet fliegt nun in Armenien.

Suchoi Superjet Armavia

 

 

Der erste Superjet 100 aus der Produktion ging nicht an Aeroflot, sondern wurde heute in Jerewan, Armenien, an die Fluggesellschaft Armavia ausgeliefert. Der Regionaljet mit der Seriennummer 95007 trägt den Namen des Kosmonauten Juri Gagarin. Armavia will mit dem SSJ 100 nach Moskau, St. Petersburg, Sochi sowie in die Ukraine fliegen.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
PH


Weitere interessante Inhalte
Globale Fighter Top 10: Die zahlreichsten aktiven Kampfjet-Typen

13.12.2017 - Welche Kampfflugzeugmuster dominieren heute die weltweiten Flotten? Unsere Top-10-Liste gibt Aufschluss. … weiter

Suchoi-Fighter Su-57 T-50-Prototyp fliegt mit neuem Triebwerk

06.12.2017 - Der zweite Prototyp der Su-57 (T-50-2) ist in Schukowski zum ersten Mal mit dem neuen Triebwerk „Izdelije 30“ geflogen. … weiter

Mach 2.8 schnelle Abstandswaffe Erster Brahmos-Teststart von der Su-30MKI

23.11.2017 - Die indischen Luftstreitkräfte haben am Mittwoch den ersten Testflug der Brahmos-Abstandswaffe von der Su-30 MKI aus durchgeführt. … weiter

Jets im Geschwindigkeitsrausch Top 10: Die schnellsten Flugzeuge der Welt

16.11.2017 - Nationales Prestige und technisches Knowhow: Nicht nur die Supermächte lieferten sich einen Wettstreit um immer neue Geschwindigkeitsrekorde. … weiter

Irkut und Suchoi verschmelzen Russische UAC bündelt Zivilflugsparte

05.09.2017 - Russland bündelt die Zivilflugaktivitäten seiner Flugzeugbauer Irkut und Suchoi seit September unter einem neuen Dach. Damit sollen Marketing, Verkauf und Kundenbetreuung verbessert werden, um mehr … weiter


FLUG REVUE 02/2018

FLUG REVUE
02/2018
08.01.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Letzte F-16 aus Fort Worth
- Insolvenz NIKI
- Die Neuen von Cessna
- Sea Lion für die Marineflieger
- Sparwunder Open Rotor
- Passagierjets ohne Piloten?
- Raumstation im Marsorbit?