in Kooperation mit
20 Bilder

Airbus-Zweistrahler

Saab modifiziert Overwing-Tür für A321

Der schwedische Luftfahrt- und Rüstungskonzern Saab wurde von Airbus mit der Überarbeitung des Notausstiegs über den Tragflächen der A321 beauftragt.

Saab übernimmt das Design, die Entwicklung und Fertigung der Overwing-Tür des Airbus A321. Das teilte der schwedische Konzern am Donnerstag mit.

Die Modifikation ist im Zuge eines neuen Kabinendesigns der A321 nötig, das bis zu 240 Sitzplätze ermöglicht. Der neue Notausstieg über den Tragflächen des größten Mitglieds der A320-Familie soll die Evakuierung in Notfällen verbessern.

Ein Teil der nötigen Arbeiten wird nach Angaben von Saab in Indien stattfinden. Bei der Entwicklung kooperiert Saab im India Tech Center in Hyderabad mit dem indischen Technologiekonzern Mahindra. Die Fertigung soll teilweise in Belgaum bei Saab/Aequs JV Aerostructures Assemblies durchgeführt werden.

Für Saab ist es bereits der zweite Auftrag im Rahmen des A321-Programms. Im vergangenen September kamen die Schweden ebenfalls bei der Entwicklung und Fertigung von Komponenten für Kabinentüren zum Zug.

Zur Startseite
Zivil Flugzeuge Alle Fakten Airbus A321neo

Lesen Sie auch
Flugzeuge