in Kooperation mit

Bell Boeing

MV-22 werden auf einheitlichen Standard gebracht

27 Bilder

Bei Boeing in Philadelphia werden MV-22 des US Marine Corps auf den Block-C-Standard hochgerüstet, um die Zuverlässigkeit der Kipprotor-Transporter zu verbessern.

Das sogenannte CC-RAM-Programm (Common Configuration-Readiness and Modernization) ist der Grundstein für den langfristigen Betrieb der MV-22. Es geht darum, die Betriebskosten durch eine Vereinheitlichung der diversen derzeit fliegenden Baustandards zu reduzieren und die Verfügbarkeit der Drehflügler zu erhöhen. Außerdem wird die Lebensdauer erhöht.

Die erste für die Umrüstung eingeplante MV-22 traf letzte Woche im Boeing-Werk in Philadelphia ein, wo der Großteil der Arbeiten durchgeführt wird. Auch das Bell-Werk in Fort Worth, Texas, ist beteiligt.

Zwei weitere Ospreys sollen im Laufe der nächsten zwölf Monate eintreffen. Für die Modifikation dieser ersten drei Maschinen sind knapp 70 Millionen Dollar kalkuliert.

Top Aktuell Sikorsky HH-60W Erstflug Mai 2019. Neuer Rettungshubschrauber für Kampfgebiete Sikorsky HH-60W startet zum Erstflug
Beliebte Artikel Bericht zu Raider-Startunfall Sikorsky S-97: Softwarefehler führte zu Crash Boeing AH-64E (I) Apache der indischen Luftstreitkräfte. Feier bei Boeing in Mesa Indien erhält seinen ersten Apache
Stellenangebote Der Baden-Württembergische Luftfahrtverband stellt ein Referent für Aus- und Fortbildung, Flugsicherheit und Sport (m/w/d) gesucht OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) RUAG sucht Flugzeugmechaniker Jetzt bewerben RUAG sucht Flugzeugmechaniker F/A-18 (m/w)
Anzeige