in Kooperation mit

Eurowings

SR Technics übernimmt Triebwerksinstandhaltung

12 Bilder

Die Lufthansa-Niedrigpreistochter Eurowings lässt einen Teil ihrer CFM56-5B-Antriebe künftig von dem Schweizer Instandhaltungsdienstleister betreuen.

Der zweijährige Vertrag mit Eurowings wurde bereits Ende Juni unterzeichnet, wie SR Technics Mitte August mitteilte. Er umfasst Wartung, Reparatur und Überholung von mehr als 30 CFM56-5B-Triebwerken (A320-Familie) der deutschen Niedrigpreis-Airline sowie das komplette Teile- und Materialmanagement. 

Die Arbeiten werden überwiegend am Standort Zürich von SR Technics erledigt, die Reparatur von Triebwerksschaufeln findet allerdings in Cork, Irland, statt. Die Zusammenarbeit mit Eurowings begann laut SR Technics bereits Anfang 2018 mit einzelnen Shop Visits.

SR Technics war zuvor für die Instandhaltung von CFM56 und PW4000-Triebwerken (A330) von airberlin zuständig.

Neues Heft
Top Aktuell Von links nach rechts: Michael Hostetter, Vice President Boeing Defense, Space & Security, Germany, Rolf Philipp, CEO Aircraft Philipp Group, Dr. Michael Haidinger, President Boeing Deutschland Erweiterte Zusammenarbeit Aircraft Philipp baut Boeing-Teile
Beliebte Artikel Italienische Forscher testen HyQReal Vierbeiniger Roboter als Flugzeugschlepper Evakuierungstraining für Flugbegleiter Lufthansa bestellt 777X-Kabinentrainer bei Spatial
Stellenangebote DFS Aviation Services stellt ein Tower Manager (W/M/D) Mamminger Konserven stellt ein Pilot (m/w) für Werksverkehr gesucht Jetzt bewerben BHS sucht First Officer Airbus Helicopters EC135 (m/w/d)
Anzeige