in Kooperation mit
24 Bilder

Honeywell und Cathay Pacific

Tests zu Big Data

Der US-Technologiekonzern Honeywell hat mit der A330-Flotte von Cathay Pacific ein Testprogramm zur Datenanalyse durchgeführt.

Big Data, das Sammeln und Analysieren großer Datenmengen, treibt auch die Luftfahrt um. Fluggesellschaften, Hersteller und Wartungsbetriebe erhoffen sich dadurch weniger Ausfälle, mehr Pünktlichkeit, einen geringeren Treibstoffverbrauch und eine besser planbare Instandhaltung. Honeywell hat nun im Rahmen von Tests in Zusammenarbeit mit Cathay Pacific ein neues Maintenance-Programm untersucht und validiert. Das teilte der US-Konzern am Freitag mit.

Cathay stellte dafür seine A330-Flotte zur Verfügung. Honeywell's GoDirect-Maintenance-Services-Programm sammelt Daten von Equipment an Bord, beispielsweise Hilfsgasturbinen, und hebt die kritischsten Fehler und Probleme mit Komponenten hervor. Die Daten werden über bestehende Datenlinks mit den Betriebszentralen der Fluggesellschaften und den Instandhaltungsdienstleistern geteilt. So können sich die Mitarbeiter am Boden auf potentielle Wartungsereignisse und Ersatzteilbeschaffung vorbereiten, bevor ein Fehler auftritt.

"Ungeplante Maintenance-Ereignisse können kost- und zeitspielig für eine Airline sein [...]", so Brian Davis, Vice Presiden, Airlines, Asia Pacific, Honeywell Aerospace. Bei den Tests wurde die Anzahl der Betriebsstörungen um 35 Prozent reduziert, in weniger als einem Prozent der Fälle handelte es sich um Falschmeldungen. 

22 Bilder
Zur Startseite