in Kooperation mit

Line- und Base Maintenance nach EASA Part 145

RUAG: G550-Wartung in Oberpfaffenhofen

9 Bilder

RUAG Aviation in Oberpfaffenhofen weitet ihr Wartungsangebot auf den Luxus-Geschäftsreisejet Gulfstream G550 aus.

Die Zulassung von RUAG nach EASA Part 145 als Instandhaltungsbetrieb umfasse ab sofort auch die Line- und Base-Maintenance für die Gulfstream G550 am Standort München in Oberpfaffenhofen, teilte RUAG mit. RUAG Aviation bietet seit über 30 Jahren umfassende Wartungs- und Unterhaltsservices im Bereich Business Aviation an. Am Münchner Standort des Unternehmens, dem Flughafen Oberpfaffenhofen, wird künftig die gesamte Leistungspalette auch für die Gulfstream G550 angeboten, wodurch eine optimierte Standzeit und höchste Zuverlässigkeit gewährleistet sind.

"Die Zulassung als Instandhaltungsbetrieb für die Gulfstream G550 ist von besonderer Bedeutung. Viele Kunden waren mit unseren Dienstleistungen für andere Flugzeugtypen derart zufrieden, dass sie uns immer wieder auch bezüglich der Gulfstream G550 angefragt haben", sagte André Ebach, General Manager Business Jets bei RUAG Aviation. "Da die Kundennachfrage besonders im Bereich grösserer Jets stetig zunimmt, stellt die Gulfstream G550 auch strategisch gesehen eine wichtige Erweiterung dar. RUAG Aviation verfolgt vor allem zwei Ziele: Einerseits möchten wir das Service-Portfolio sukzessive ausbauen, und andererseits legen wir besonderen Wert auf die Pflege unserer langjährigen Kundenbeziehungen."

RUAG Aviation kombiniert alle erforderlichen Services in einer einzigen Standzeit, die auf die individuellen Terminplanung des Kunden abgestimmt sind. Zu den angebotenen Services zählen Wartungs-, Unterhalts-, Interieur- und Flugzeuglackierarbeiten, System-Upgrades, Komponenten-, FBO- und AOG-Services sowie Support und Beratung. RUAG Aviation ist ein Entwicklungsbetrieb nach EASA Part 21/J, ein Herstellungsbetrieb nach EASA Part 21/G und ein Instandhaltungsbetrieb nach EASA Part 145.

Neues Heft
Top Aktuell Von links nach rechts: Michael Hostetter, Vice President Boeing Defense, Space & Security, Germany, Rolf Philipp, CEO Aircraft Philipp Group, Dr. Michael Haidinger, President Boeing Deutschland Erweiterte Zusammenarbeit Aircraft Philipp baut Boeing-Teile
Beliebte Artikel Italienische Forscher testen HyQReal Vierbeiniger Roboter als Flugzeugschlepper Evakuierungstraining für Flugbegleiter Lufthansa bestellt 777X-Kabinentrainer bei Spatial
Stellenangebote Mamminger Konserven stellt ein Pilot (m/w) für Werksverkehr gesucht Jetzt bewerben BHS sucht First Officer Airbus Helicopters EC135 (m/w/d) Air Alliance stellt ein Sachbearbeiter im Einkauf (m/w/d) in Vollzeit
Anzeige