in Kooperation mit

Hindustan Aeronautics

Kampfhubschrauber LCH schließt Waffenversuche ab

Der von HAL entwickelte Light Combat Helicopter (LCH) hat mit dem Verschuss der Mistral-Lenkwaffe seine Waffenintegrationstests beendet.

Über dem Testgelände von Chandipur führten Wg Cdr Subash P John, VM (Retd), Testpilot, und Col Ranjit Chitale (Retd), Flight Test Engineer von HAL „eine fehlerfreie Mission durch und erzielten einen direkten Treffer auf das Luftziel, das vollständig zerstört wurde“, so HAL. Es war dies das erste Mal in Indien, dass ein Hubschrauber einen Luft-Luft-Lenkwaffentest durchgeführt hat.

Ausgestattet mit einem Helmvisier und einem Infrarotsensor im Bug können LCH-Piloten nun jedes Ziel am Boden oder in der Luft erkennen und zerstören. Die Mistral kann auf ein beliebiges Ziel zu starten, ohne dass der Hubschrauber gedreht werden muss. Der Fire and forget-Lenkflugkörper ist wirksam gegen alle Arten von Bedrohungen aus der Luft, einschließlich UAVs und Ultraleichtflugzeuge, sagte HAL

Weitere Waffen des LCH sind ein 20 mm Turmgeschütz und 70 mm Raketen, deren Schießversuche bereits im letzten Jahr abgeschlossen wurden. Damit ist der LCH bereit für Truppenversuche, so HAL.
 
Bisher hat das indische Verteidigungsministerium die Genehmigung zur Beschaffung von 15 LCHs (10 für IAF und 5 für Armee) erteilt.

Neues Heft
Top Aktuell Hindustan Aeronautics LUH bei Tests im Himalaya. Flugversuche im Himalaya LUH besteht Tests in großer Höhe
Beliebte Artikel PZL-Swidnik W-3 Sokól Leonardo und PGZ Modernisierungsangebot für W-3 Sokół Airbus Helicopters Tiger des australischen Heeres auf der MHAS Canberra Kampfhubschrauberwettbewerb Airbus bietet Australien wieder Tiger an
Stellenangebote Mamminger Konserven stellt ein Pilot (m/w) für Werksverkehr gesucht Jetzt bewerben BHS sucht First Officer Airbus Helicopters EC135 (m/w/d) Air Alliance stellt ein Sachbearbeiter im Einkauf (m/w/d) in Vollzeit
Anzeige