American Volunteer Group „Flying Tigers“
17 Bilder

Japans Angstgegner - die „Flying Tigers“ der USAAF

Japans Angstgegner American Volunteer Group „Flying Tigers“

Inhalt von

Ausgerüstet mit anfangs nur 99 Curtiss P-40 Tomahawk, stärkten die „Flying Tigers“ 1941/42 China im Kampf gegen Japan den Rücken. Ein Foto-Streifzug durch die Geschichte der American Volunteer Group

Die rund 100 Piloten, 150 Mecha­niker und ihr charismatischer Anführer Claire Lee Chennault waren offiziell Zivilisten, denn die US-Regierung wollte mit der Einheit (zunächst) nicht in Verbindung gebracht werden. In sieben Monaten verbuchte die American Volunteer Group 115 Luftsiege bei 78 Verlusten. Markenzeichen der „Flying Tigers“ waren Haifischmaul und Tiger-Logo auf ihren Maschinen.

Zur Startseite
Militär Kampfflugzeuge Die Flugbereitschaft erhält zwei Airbus A321LR. Lufthansa Technik übergab am 12. August 2022 die zweite Maschine. Übernahme durch das BAAINBw in Hamburg Zweite A321LR für die Luftwaffe

Das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der...