in Kooperation mit

Kipprotor von Bell

V-280 erstmals im Reiseflugmodus

12 Bilder

Bell hat seinem JMR-TD-Versuchsmuster V-280 Valor erstmals den Reiseflugmodus mit voll nach vorn geschwenkten Rotoren getestet.

Das Testprogramm mit dem Kipprotor-Transportflugzeug läuft seit Dezember 2017 in Amarillo, Texas. Nach einer schrittweisen Erweiterung des Flugbereichs wurde nun eine Geschwindigkeit von 350 km/h erreicht. Ziel sind 520 km/h.

Die Bell V-280 Valor wurde im Rahmen des Programms Joint Multi-Role Technology Demonstrator der US Army gebaut. Dabei sollen neue Technologien für einen Drehflügler der kommenden Generation (Future Vertical Lift Medium) demonstriert werden, der ab 2030 die UH-60 Black Hawk und die Bell UH-1 des Marine Corps ersetzten könnte.

Konkurrenz für die V-280 kommt von Boeing/Sikorsky, die ein Muster mit Koaxialrotor und Schubpropeller entwickelt haben. Die SB-1 Defiant soll in diesem Jahr fliegen.

Top Aktuell Riesen mit Rotoren Die schwersten Hubschrauber aller Zeiten
Beliebte Artikel Tiger Heeresflieger Bergung mit Schwerlasttransporter Tiger-Notlandung in Naumburg Meilenstein im Testprogramm Bell V-280 erreicht 280 Knoten
Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige