in Kooperation mit

BAE Systems Heritage Flight

Avro Anson mit neuer Lackierung

Am 4. Mai zeigte BAE Systems auf der RAF Basis in Coningsby erstmals seine Avro Anson in einer neuen Lackierung. Diese wurde anlässlich des 100. RAF-Geburtstags aufgebracht und stellt die TX176 dar, die in den 50er und 60er Jahren von Coningsby aus flog.

Das große Jubiläumsjahr der Royal Air Force, anlässlich des 100. Geburtstags, hat jetzt auch BAE Systems dazu veranlasst, seine bisher in Blau gehaltene Avro Anson in einer RAF-Lackierung fliegen zu lassen. Die als TX176 markierte G-AHKX ist auf der Rumpfoberseite nun in Weiß und auf der Unterseite Silber. Getrennt durch eine schmale blaue Linie. Der Hinweis auf den einstigen Einsatzort des Originals findet sich in Form eines Royal-Air-Force-Coningsby-Schriftzugs auf der Rumpfoberseite. Die Arbeiten wurden in Gloucestershire von der Firma Ardent Paint Care durchgeführt. 

Am 4. Mai wurde die Maschine erstmals in der neuen Lackierung der Öffentlichkeit präsentiert und in Coningsby gezeigt. Pilot war an diesem Tag BAE-Testpilot Pete Kosogorin, der sonst Typhoon und andere Prototypen testet. Das Orginal flog von dort aus in den 1950er und 60er Jahren in verschiedenen Rollen. 

Die Anson wird weiterhin in Old Warden bei der Shuttlewort Collection stationiert sein und den Sommer über auf verschiedenen Veranstaltungen in Großbritannien zu sehen sein.

Powered by
Zur Startseite
Klassiker Flugzeuge Jetflugboot für die US Navy Martin P6M SeaMaster: Poseidon der Lüfte

Die P6M SeaMaster hätte Herrscher der Meere und Lüfte werden können. Doch...