in Kooperation mit

CAF Dixie Wing

Fighter-Formation

Die drei wichtigsten Flugzeuge der USAAF des Zweiten Weltkriegs flogen am vergangenen Wochenende in den USA erstmals wieder zusammen. Die Formation aus Curtiss P-40, Bell P-63A und P-51 Mustang war das Highlight des CAF WWII Heritage Days.

Powered by

Geschichte steht in den USA hoch im Kurs. Besonders die der "Greatest Generation", das sind die Männer und Frauen, die während des Zweiten Weltkriegs für die USA gekämpft haben. So auch bei den diesjährigen CAF (Commemorative Air Force) WWII Heritage Days in Georgia. Der CAF Dixie Wing lud ein und viele Aussteller, Teilnehmer und Besucher kamen, um den Flugplatz in ein Feldlager der USAAF zu verwandeln.

Wenn die CAF ruft, dann kommen selbstverständlich auch immer unzählige Warbirds aus dem gesamten Land. Die Fighter standen an diesem Wochenende im Vordergrund und so ließen es sich die Organisatoren nicht nehmen auch ihren neusten Jäger zu präsentieren. Die nach einer langjährigen Restaurierung wieder fliegende P-63A Kingcobra.

Besonderes Highlight war die Formation aus den drei wichtigsten USAAF-Flugzeuge des Zweiten Weltkriegs. Die Zusammenstellung aus Curtiss P-40 Warhawk, Bell P-63A und zwei P-51 Mustang ist nur selten zu finden und wurde nicht nur von den Zuschauern bestaunt sondern, auch von den vielen anwesenden Fotografen. Klassiker der Luftfahrt-Freelancer Greg Morehead machte während eines Fotoflugs diese Aufnahme der historischen Gruppe. 

Top Aktuell Flugpionier Alberto Santos Dumont Ein Leben für den Menschenflug
Beliebte Artikel Hubschrauber-Turboprop-Flugzeug Fairey Rotodyne - Das Lufttaxi der Zukunft Erstes deutsches Passagierstrahlflugzeug Baade 152: Der Pionier aus dem Osten
Stellenangebote DFS Aviation Services stellt ein Tower Manager (W/M/D) Mamminger Konserven stellt ein Pilot (m/w) für Werksverkehr gesucht Jetzt bewerben BHS sucht First Officer Airbus Helicopters EC135 (m/w/d)
Anzeige