in Kooperation mit

Legendärer „Teppichklopfer“

Bell UH-1D im Simulator fliegen

Seit Mitte 2015 kann jedermann in Frankfurt einen der legendärsten Hubschrauber im Simulator fliegen. Dabei handelt es sich um einen originalen Trainingssimulator für die Bell UH-1D aus früheren Bundeswehrbeständen.

Die Bell UH-1 „Huey“, in den 50er Jahren entwickelt, ist der vielleicht berühmteste Hubschraubertyp der Welt. Über 16000 Exemplare wurden gebaut.

Die Bundeswehr flog über viele Jahrzehnte die Bell UH-1D. Foto und Copyright: Happy Landing Flightsiumulations GmbH

Zu den Nutzern zählte auch die Bundeswehr. Einige Exemplare fliegen noch in deren SAR-Dienst. Die Firma Happy Landings Flightsimulation hat 2015 einen ehemaligen Bundeswehr-Simulator erworben und bietet seither Laien und Könnern „Flüge“ damit an.

Anderthalb Stunden für 159 Euro

Der Hubschraubersimulator soll mit seiner Rundumprojektion ein sehr authentisches Sichtfluggefühl vermitteln. Bei dem einstündigen Simulatorflug werden die Gäste von einem qualifizierten Happy-Landings-Instruktor unterstützt. Bevor es losgeht, gibt es auch noch eine theoretische Einführung in die Besonderheiten des Hubschrauberfliegens. Das insgesamt eineinhalbstündige Programm kostet 159 Euro. Es sind jedoch auch 120- und sogar 180-minütige Flüge möglich. Erstere kosten 269 Euro, das volle Dreistundenprogramm gibt es für 369 Euro. Auch Gutscheine können erworben werden – für Kurzentschlossene womöglich noch ein passendes Weihnachtsgeschenk.

Happy Landings ist seit über drei Jahren in Frankfurt mit Simulator-Flugangeboten aktiv. Neben der UH-1D hält das Unternehmen auch Simulatoren für Airbus A320, Boeing 737, Cessna 172 und General Dynamics F-16 vor.

Powered by
Zur Startseite