in Kooperation mit
11 Bilder

Fotodokumente

Die Wracks der Luftwaffe in Österreich

Inhalt von

Die beiden österreichischen Luftwaffenflugplätze Wien-Schwechat und Klagenfurt wurden während des Zweiten Weltkriegs intensiv von der deutschen Luftwaffe genutzt. Bei Kriegsende kehrte Ruhe ein, und dort gebliebene Flugzeuge boten einen traurigen Anblick.

In Wien konnten noch einige Jahre später einst hoch geheime Muster von Angehörigen der RAF fotografiert werden, darunter Exoten wie der Heinkel-Nachtjäger He 219 oder Teile des Volksjägers He 162. Die hier gezeigten Aufnahmen entstanden 1946 und 1947. 

Klassiker der Luftfahrt Ausgabe 07/2017

Zur Startseite
Lesen Sie auch
Militär