in Kooperation mit

Jurca Fw 190 in Paderborn

Erfolgreicher Testlauf

11 Bilder

Erstmals nach über einem Jahr Arbeit konnte am vergangenen Wochenende der Pratt & Whitney 1830 der Jurca-Fw-190 des Hangar II in Paderborn gezündet werden. Das Team ist äußerst zufrieden mit den ersten Testläufen und damit rückt der Erstflug in greifbare Nähe.

Powered by

Nach unzähligen Stunden in der Werkstatt konnten die Enthusiasten des Hangar II in Paderborn, das ambitionierte Focke-Wulf-Projekt einen Schritt weiter bringen. Bei bestem Frühlingswetter erwachten die 1200PS des P&W 1830 erstmals wieder zum Leben. Die Jurca MJ80 ist ein 1:1 Nachbau der Focke Wulf Fw 190 und wurde in 15-jähriger-Arbeit von Ulrich Bronner gebaut. 

Der Propeller wurde durch die Firma MT extra angepasst. Foto und Copyright: Mirko Krogmeier via Hangar 2

Die Pläne für die Fertigung lieferte der französische Konstrukteur Marcel Jurca. Bronner führte 2006 selbst den Erstflug durch. Bei einem Unfall im darauf folgenden Jahr wurde die 190 stark beschädigt. Beim Ausrollen brach eine Strebe des rechten Hauptfahrwerks und das Flugzeug sackte auf die rechte Fläche, die dadurch beschädigt wurde. Auch Propeller, Getriebe und Motor wurden dabei in Mitleidenschaft gezogen. Bronner blieb bei dem Unfall unverletzt. 

Bis heute war der Jäger rund 18 Stunden in der Luft und verschiedene Flugzustände wurden erprobt. 

Mit den jetzt durchgeführten Motorenläufen und den noch folgenden Systemtests rückt der erneute Erstflug in greifbare Nähe.

Top Aktuell Raketenjäger „Julia“ Heinkels geheimes Projekt P 1077
Beliebte Artikel Boeing B-29 Superfortress Der Langstreckenbomber gegen Japan Ziviler Mach-2-Jäger mit US-Zulassung Paul Allen Collection verkauft MiG-29-Doppelsitzer
Stellenangebote Airbus Defense and Space Manching sucht DICH! EASA/DEMAR PART66 Certifying Staff (m/w/d) CAT B1/CAT B2 Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jetzt bewerben ACM Charter sucht Mitarbeiter/in CAMO (m/w/d)
Anzeige