in Kooperation mit
7 Bilder

Lockheed P-38 Lightning

Von Papua nach Colorado

Und da waren es elf. Die P-38-Lightning-Population ist in dieser Woche, um ein fliegendes Exemplar angestiegen. Die "White 33" ist nach langjähriger Restaurierung, durch die Firma WestPac, erstmals in der Luft gewesen. Im Cockpit Steve Hinton.

Das National Museum of World War II Aviation hat einen weiteren Meilenstein geschafft. Nach langjähriger Restaurierung bei der Firma WestPac Restorations ist in dieser Woche erstmals ihre P-38 Lightning geflogen. Die "White 33" wurde in Papua-Neuguinea geborgen und im Anschluss aufwendig restauriert. 

Das Museum beherrbergt in Colorado Springs, Colorado über 30 historische Flugzeuge von denen der Großteil flugfähig. Unter anderem eine B-25 Mitchell, eine P-47 Thunderbolt, zwei Grumman Avenger, eine Skyriader, mehrere Tigercats, eine Catalina und jetzt auch die Lockheed P-38 Lightning. Hinzu kommen noch weitere Ausstellungsstücke, die als Leihgaben im Museum sind. 

Beim erfolgreichen Erstflug saß niemand Geringeres im Cockpit als Steve Hinton. Der bekannte Warbirdpilot aus Chino, Kalifornien ist oft die erste Wahl, wenn es um Erstflüge bei Warbirds geht. Kürzlich wurden er und sein Sohn Steven Hinton Jr. in die Aviation Hall of Fame aufgenommen. 

Zur Startseite
Klassiker Flugzeuge Flugpionier Alberto Santos Dumont Ein Leben für den Menschenflug

Er war vielleicht der grösste Visionär des Menschenfluges: Alberto Santos...