in Kooperation mit
10 Bilder

MeierMotors Bremgarten

Neue Hawker Sea Fury

MeierMotors am Flugplatz Bremgarten konnte am 24. April einen weiteren Neuzugang verzeichnen. Chefpilot Achim Meier überführte an diesem Tag die Hawker Sea Fury NX1954H aus Tschechien in den Schwarzwald.

Das Donnern eines großvolumigen Sternmotors konnte am 24. April über dem Flugplatz Bremgarten vernommen werden. Angesicht der Firma MeierMotors eigentlich nicht unbedingt etwas besonderes, doch was da auf der Bahn aufsetzt, ist schon etwas Besonderes.  Es handelt sich um die Hawker Sea Fury NX1954H aus Tschechien, die von Firmenchef Achim Meier überführt wurde. Ist eine kleine Heimkehr.

Bei dem N-registrierten Jäger handelt es sich eigentlich um eine für den Irak bestimmte FB.11 die 1979 zurück in die USA kam und auch mal zu Kermit Weeks Sammlung gehörte. Im Juli 1989 wurde sie bei einem Hangarfeuer in Rockford beschädigt und ein Jahr später begann der Wiederaufbau. 

Die D-CACA wird Spender

Bei dieser Restaurierung erfolgte die Umrüstung auf einen amerikanischen Wright R-3350 Motor und von einem anderen Flugzeug wurden viele Baugruppen als Spenderteile übernommen, die Spenderin war die Sea Fury 41H-623282, eine T.20 die mit dem Kennzeichen D-CACA einst in Lübeck flog. Jetzt steht sie wieder vereint mit ihrer einstigen Hangarnachbarin D-CACE in den Hallen der Werft.

Im Anschluss an die Restaurierung flog sie bis 2010 bei verschiedenen Besitzern. Dann kam es zu einem Landeunfall und der Jäger wurde erneut aufgebaut. 2012 folgte der Verkauf nach Tschechien und nun der bislang letzte Verkauf an einen deutschen Halter. Die Maschine wird jetzt einem gründlichen Check unterzogen und auf die kommende Saison vorbereitet. Übrigens verfügt die NX1954H über einen zweiten Sitz hinter dem Piloten. 

Powered by
Zur Startseite
Klassiker Flugzeuge Tauchfähiges Flugzeug RFS-Commander – Das fliegende U-Boot

1964 flog in den USA das erste tauchfähige Flugzeug der Welt oder, wenn...