in Kooperation mit

South Carolina

B-25C Mitchell sucht neue Heimat

9 Bilder

Vor 32 Jahren wurde die B-25C Mitchell aus dem Greenwood-See in South Carolina geborgen. Das Wrack wechselte seither mehrfach den Besitzer, um schließlich bei der South Carolina Historic Aviation Foundation zu landen. Jetzt sucht „Skunkie“ wieder eine neue Heimat.

Powered by

Die Restaurierungsarbeiten an der B-25C gehen nach langem Stillstand weiter. Die Freiweilligen der SCHAF verbringen drei Tage in der Woche damit,  den Bomber in ein historisch korrektes statisches Ausstellungsstück zu verwandeln. Trotz der Bemühungen der Gruppe ist die Zukunft für die Zweimot noch unklar.

1992 wurde die Maschine kosmetisch aufgehübscht und für eine Ausstellung vorbereitet. Jedoch ging dadurch die originale Identität verloren. Sie bekam die Lackierung und Markierung einer beim Doolittle Raid eingesetzten B-25. Fortan war sie Mittelpunkt mehrerer Treffen der Doolittle-Raiders und wurde für Veranstaltungen immer mal wieder hervor geholt. Die Jahre und etliche Halterwechsel gingen nicht spurlos an ihr vorüber, und so fehlen heute etliche Ausrüstungsgegenstände an Bord. Der allgemeine Zustand macht eine gründliche Überholung notwendig.

Nun sucht die SCHAF neue Räumlichkeiten, um die Mitchell und andere Flugzeuge und Ausstellungsstücke besser präsentieren zu können und die Arbeiten abzuschließen. Mehr zur SCHAF und der „Skunkie“ findet man auf der Seite des Vereins.

Top Aktuell Fotodokumente Erfolgsgeschichte Boeing – 1930er bis 1950er
Beliebte Artikel Beschaffungsprogramm C-160 Transall 1967 Der Fall Transall Der fliegende Simulator Bell X-22A
Streaming für Flugzeugfans
Flight-Deck-Stories: Truppentransport nach Mali

30 % Rabatt für das First Class Angebot von planestream für FLUG REVUE Abonnenten.

Anzeige
Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht