in Kooperation mit
13 Bilder

Warhawk

Einzige Curtiss TP-40N fliegt wieder

Der amerikanische Warbird-Sammler Kermit Weeks hat seiner Curtiss TP-40N wieder Leben eingehaucht. Nach Problemen mit dem Fahrwerksmechanismus war die Warhawk lange an den Boden gefesselt.

In Florida hat sich die TP-40N des Fantasy of Flight Museum nach mehrjähriger Pause wieder in den Himmel erhoben. Weeks selbst führte die ersten zwei Flüge durch. In den vergangenen Monaten wurden die Probleme mit dem Fahrwerk behoben und ein neues System eingebaut.   Die Testflüge verliefen laut Weeks Aussage äußerst zufriedenstellend und der Doppelsitzer wird zukünftig wieder regelmäßig geflogen. 

Kermit Weeks in seiner TP-40N kurz vor dem Start. Foto und Copyright: Phil Zizza / FoF

Die TP-40 ist der einzige originale Zweisitzer mit voll ausgestattetem hinteren Cockpit. 1985 erwarb Kermit die Maschine von Paul Mantz, bei ihm war sie Teil der Tallmantz Hollywood Collection. In verschiedenen Hollywood Produktionen wurde sie für Flugaufnahmen genutzt, darunter auch die Serie über die Black Sheep Squadron. Trotz ihres flugfähigen Zustands entschloss sich die Mannschaft des Fantasy of Flight Museums zu einer kompletten Restaurierung, bevor die Curtiss in die damalige Sammlung aufgenommen wurde.

Seit der Schließung seines Fantasy of Flight Museum arbeitet Kermit Weeks an der Neuentsteheung der Sammlung. Dem ACT III. Zur Zeit ist das Museum in verkleinerter Form an den Wochenenden zugänglich.

Powered by
Zur Startseite
Klassiker Flugzeuge Messerschmitt Me 262 Düsenjäger im Kriegseinsatz Me 262: Mit Turbo an den Feind

Die Messerschmitt Me 262 sollte die große Wende im Luftkrieg bringen, doch...