F-35A und F-18 aus Finnland. Finnische Luftstreitkräfte

Finnland bestätigt Kauf der F-35 Lightning II

64 Flugzeuge für die Ilmavoimat Finnland bestätigt Kauf der F-35 Lightning

Die finnische Regierung hat am Freitag bekannt gegeben, dass sie sich im Rahmen ihres HX-Kampfflugzeugprogramms für die F-35 Lightning II von Lockheed Martin entschieden hat.

 

Die finnischen Luftstreitkräfte erhalten 64 F-35A-Mehrzweckkampfflugzeuge des nächsten Standards Block 4, ein robustes Waffenpaket, eine auf Finnlands besondere Anforderungen an die Versorgungssicherheit zugeschnittene Instandhaltungslösung sowie ein umfassendes Schulungsprogramm.

Die Beschaffung hat einen Wert von rund 8,378 Milliarden Euro. Auf die F-35A entfallen 4,703 Mrd. Euround auf AMRAAM und Sidewinder 754,6 Mio. Euro. Auf Instandhaltungsgeräte, Ersatz- und Austauschgeräte, Schulungsgeräte, sonstige zu beschaffende Systeme und Dienstleistungen sowie die Instandhaltung für 2025-2030 entfallen insgesamt 2,920 Milliarden Euro. 

In der Ausschreibungsbewertung für das HX-Projekt erfüllte die F-35 die Anforderungen der Bereiche Versorgungssicherheit, Industriekooperation und Kosten. Im Vergleich der militärischen Leistungsfähigkeit war das gesamte F-35-System das beste. Die Kampf-, Aufklärungs- und Überlebensfähigkeiten der F-35 waren die besten der HX-Angebote, so das Verteidigungsministerium in Helsinki. Die Betriebs- und Wartungskosten der F-35 werden in den gegebenen Kostenrahmen passen, heißt es weiter.

Während des Beschaffungsprozesses konnten mehrere besondere Anforderungen an die Versorgungssicherheit, die aus finnischer Sicht von entscheidender Bedeutung sind, und eine bedeutende industrielle Zusammenarbeit vereinbart werden, die insbesondere mit der Fähigkeit verbunden ist, unter außergewöhnlichen Umständen unabhängig zu agieren.

Die aktuelle Hornet-Flotte wird wie geplant ab 2025 stillgelegt. Die ersten finnischen F-35-Jäger werden 2025 von der Ilmavoimat im Rahmen der Ausbildung finnischen Personals in den USA eingesetzt. Die ersten F-35 werden 2026 nach Finnland geliefert. In Finnland wird das F-35-System ab 2030 die Hornet-Flotte ersetzen.

An der Ausschreibung für das HX-Projekt beteiligten sich Boeing F/A-18 Super Hornet, Dassault Rafale, Eurofighter Typhoon, Lockheed Martin F-35 und Saab Gripen.

Die finnische Industrie wird laut Lockheed Martin "viele einzigartige Möglichkeiten haben, direkt an der Produktion und Instandhaltung der F-35 mitzuarbeiten. Durch indirekte Industriebeteiligungsprojekte außerhalb der F-35-Produktion wird Lockheed Martin Industriepartnerschaften mit finnischen Unternehmen und akademischen Einrichtungen aufbauen, die Möglichkeiten zur Entwicklung und Förderung von Sicherheitspartnerschaften weit in die Zukunft hinein bieten". Die Offsetaufträge sind auf über 20 Jahre angelegt, und die Wartungsarbeiten für die F-35 werden bis in die 2070er Jahre andauern," sagte Bridget Lauderdale, Vice President und General Manager des F-35-Programms bei Lockheed Martin.

Zur Startseite
Militär Kampfflugzeuge F-5E Tiger II von Tactical Air. Unterauftrag von Tactical Air RUAG arbeitet an F-5E

Die US Navy hat einen F-5E-Modernisierungsauftrag an das US-Unternehmen...