in Kooperation mit
65 Bilder

Israelischer Airchief fliegt Eurofighter in Laage

Besuch bei der Luftwaffe Israelischer Airchief fliegt Eurofighter in Laage

Generalmajor Amir Eschel, Airchief der israelischen Luftstreitkräfte, flog beim Taktischen Luftwaffengeschwader 73 „Steinhoff“ den Eurofighter, um sich über die Leistungen des Waffensystems zu informieren.

General Eschel wurde in Laage von Generalleutnant Karl Müllner, dem Inspekteur der Luftwaffe, begleitet. Nach einem Delegationsgespräch mit Müllner wurde General Eschel im Simulator durch seinen späteren Begleiter im Eurofighter, Major Blankschän, auf seinen Flug vorbereitet. Es folgte ein Einsatzbriefing in den Räumen der Fliegenden Staffel.

Anschließend ging es dann direkt zu den „Sixpacks“, den Abstellhallen für die Eurofighter. Hier übergab die Wartungs- und Waffenstaffel zwei Eurofighter an die Besatzungen. Generalleutnant Müllner und Oberst Teicke, Kommodore des TaktLwG 73, begleiteten den israelischen Air Chief in einer zweiten Maschine. Insgesamt dauerte der Flug über Mecklenburg-Vorpommern mehr als eine Stunde. „It was perfect!“  so Eschel - der Flug hatte ihn sichtlich beeindruckt.

Lesen Sie auch
Militär