in Kooperation mit

Boeing-Militärtransporter

Letzte C-17 verlässt Long Beach

10 Bilder

Die letzte Globemaster III hat am Sonntag das Werk in Long Beach verlassen. Sie wartet nun in San Antonio auf ihre Übergabe an Katar.

Mit der Überführung des Militärtransporters geht eine Ära zu Ende in der Boeing und inzwischen übernommene Firmen wie Douglas und North American über 15000 Flugzeuge in Südkalifornien gebaut haben. Zuletzt waren noch etwa 400 Mitarbeiter in Long Beach beschäftigt.

Das Ende der C-17-Produktion wurde im September 2013 beschlossen, wobei Boeing auf eigenes Risiko noch einige Flugzeuge baute. Von diesen „White Tails“ hat Katar im Frühjahr vier gekauft und damit seine Flotte verdoppelt.

Die C-17 startete am 15. September 1991 zum Erstflug. 223 Flugzeuge gingen seither an die US Air Force. Dazu kamen 56 Exportaufträge aus Australien, Großbritannien, Indien, Kanada, Katar, Kuwait und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Auch zwölf NATO-Länder haben einen Heavy Airlift Wing (HAW) aufgestellt, der im ungarischen Pápa über drei Globemaster verfügt.

Top Aktuell Fighter jets begin night flights on HMS Queen Elizabeth Briten testen F-35B auf ihrem neuem Flugzeugträger Zu Besuch bei der Queen
Beliebte Artikel Alle Fakten Boeing C-17 Globemaster III A400M der Luftwaffe bei Trident Juncture 2018 „Neuausrichtung des Programms“ A400M erfordert weitere Abschreibungen
Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige