in Kooperation mit

Britische Testpilotenschule

Neue Flugzeuge und Helikopter für die ETPS

Die erste Airbus Helicopters H125 in der neuen ETPS-Lackierung ist jüngst in Boscombe Down eingetroffen. Neu bei der Testpilotenschule sind auch PC-21 und Grob G 120TP.

Die PC-21 wurde bereits im Januar übernommen fliegt aber noch von Stans aus und wird erst im Laufe des Jahres in Großbritannien erwartet. Dort ist die G 120TP bereits bei der Empire Test Pilot School im Einsatz.

Die H215 (Ecureuil) wurde direkt unter der neu gegründeten QinetiQ Civil Flying Organisation (QCFO) in Dienst gestellt, die es QinetiQ erstmals ermöglicht, zivil registrierte Flugzeuge unabhängig von anderen Organisationen zu betreiben.

Vier Airbus Helicopters H125 werden von der ETPS gekauft (Foto: Airbus Helicopters).

In den kommenden Monaten werden ETPS-Instruktoren ein Flugprogramm mit allen neuen Flugzeugen in Großbritannien und der Schweiz durchführen, um ihre Erfahrungen zu sammeln und Programme für den Kurs 2019 und zu entwickeln.

Mit der Einführung der neuen Muster wurden die beiden seit 1999 bei der ETPS betriebenen Alpha Jets stillgelegt. Sie waren bisher die tragenden Säulen des Testpilotenkurses für Flächenflugzeug. Betriebsdirektor Nick Lay sagte: „Wir werden in den nächsten Monaten neue Besitzer suchen, und es bestehen gute Chancen, dass sie wieder fliegen werden“.

Zur Startseite
Militär Militär Entflechtung zum 1. Januar 2020 Neue RUAG -Gesellschaften gegründet

Am Freitag wurde offiziell die Gründung der neuen RUAG-Gesellschaften...