Dassault: Trappier-Interview in Le Figaro
FCAS – jetzt doch eine Einigung

Laut Dassault-Chef Eric Trappier hat sein Unternehmen nun eine Einigung mit Airbus über das Kampfflugzeug der Zukunft erzielt.

Zu FCAS gehört auch ein neues Kampfflugzeug der nächsten Generation.
Foto: Dassault Aviation

Trappier sprach am Donnerstag in einem exklusiven Interview mit Le Figaro (Seit Juni 2004 gehört Le Figaro der Familie Dassault) nachdem er Emmanuel Macron und Verteidigungsminister Sébastien Lecornu informiert hatte, dass er eine industrielle Einigung mit Airbus über das Kampfflugzeug der neuen Generation (NGF), eine Schlüsselkomponente von FCAS, erzielt habe.

Laut Trappier bekräftigt die Einigung die Führungsrolle Frankreichs sowie die Rolle von Dassault Aviation als Hauptauftragnehmer und Architekt des NGF. Außerdem schützt es das geistige Eigentum an französischen Technologien und Know-how. Außerdem bekräftigte Frankreich seine Freiheit, den NGF zu exportieren.

Unsere Highlights

Trappier sagte unter anderem "Alle Blockaden wurden aufgehoben. Wir können nun mit der Durchführung der neuen Studienphase, der sogenannten 1B-Phase, beginnen, die die Entwicklung eines Demonstrators vorbereiten soll.... Es gab Druck von allen Seiten. Wir haben ihn ausgeübt. Wir waren ihm ausgesetzt …. Das Eigentum an den gemeinsam zu erledigenden Arbeiten wird geteilt, aber die Technologien und das Know-how, die uns gehören, werden nicht geteilt".

Als möglicher Erstflugtermin für den Erstflug eines Demonstrators wird nun "um 2029" genannt, viel später als 2026/27 wie bisher kommuniziert. Laut Trappier ist die Tatsache "Der Architekt eines neuen Kampfflugzeugs zu sein, sehr motivierend für unser Unternehmen, unsere Teams, die Teams von Airbus, unserem Hauptpartner, von Indra und unseren historischen Partnern Safran, Thales und MBDA. Nicht zu vergessen unser Ökosystem von Zulieferern in den drei Ländern.... Und nicht zu vergessen all die jungen Leute, die wir einstellen werden, um mit den älteren zusammenzuarbeiten, die bereits bei der Rafale dabei waren".

Das FCAS-Projekt ("ein politisches Projekt, das von Präsident Emmanuel Macron und Bundeskanzlerin Angela Merkel 2017 ins Leben gerufen wurde") kam seit Sommer 2021 insbesondere durch Streitigkeiten zwischen Dassault und Airbus nicht voran. In den vergangenen zwei Wochen war dann zweimal eine Einigung verkündet worden, die Dassault jeweils dementiert hatte.

Die aktuelle Ausgabe
FLUGREVUE 03 / 2023

Erscheinungsdatum 05.02.2023

Abo ab 51,99 €