in Kooperation mit

Dubai Airshow

Airbus präsentiert bewaffnete C295

28 Bilder

Airbus Defence and Space zeigt auf der Dubai Airshow seine neue Version C295 Armed ISR (Intelligence Surveillance & Reconnaissance).

Laut Airbus wurden einem unbekannten Kunden bereits Flugzeuge geliefert, die mit  zwei 12,7 mm Maschinengewehren in den Seitentüren bestückt sind.

Das Unternehmen hat eine Reihe von Vereinbarungen mit Lieferanten von Luft-/Boden-Waffen geschlossen, die den Weg für Flugversuche ebnen, um ihre Produkte für die Ausrüstung des C295 zu qualifizieren.

Seit der bereits angekündigten Vereinbarung mit Roketsan (Türkei) sind ähnliche Vereinbarungen mit Expal, Escribano und Equipaer (Spanien) sowie Rheinmetall (Deutschland) getroffen worden.

Die nächste Waffe, die in der Luft getestet werden soll, ist Roketsans L-UMTAS Panzerabwehrrakete. Roketsan liefert auch die lasergesteuerte Rakete Cirit und das Teber-82 Laser-Bombenleitsystem.

Die BK 27-Kanone von Rheinmetall bietet eine schwerere Option für die Türmontage, die mit dem Door Gun System von Escribano montiert wird. Expal zeigt seine CAT-70 (2,75 Zoll)-Raketen und die Mk 82-Gefechtsköpfe und Equipaer hat seinen CAT 70 Multiple Rocket Launcher in der Ausstellung.

Top Aktuell Wegen Kauf des russischen S-400-Flugabwehrsystems USA werfen Türkei aus F-35-Programm
Beliebte Artikel Die erste Boeing P-8A Poseidon für die RAF flog am 12. Juli 2019 Neuer Seefernaufklärer Erste P-8A Poseidon für die RAF fliegt Panavia Tornado der Luftwaffe Aufbau einer Multinational Air Group Luftwaffe: „MAGDAYs“-Übung mit F-35
Stellenangebote Jetzt bewerben ACM Charter sucht Mitarbeiter/in CAMO (m/w/d) Der Baden-Württembergische Luftfahrtverband stellt ein Referent für Aus- und Fortbildung, Flugsicherheit und Sport (m/w/d) gesucht OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d)
Anzeige