in Kooperation mit
Die Red Arrows starteten am 5. August 2019 zu ihrer ersten Nordamerika-Tour seit über zehn Jahren. RAF/Crown Copyright 2019

Erstmals seit einem Jahrzehnt

Red Arrows starten große Nordamerika-Tour

Am Montag ist das Kunstflugteam der Royal Air Force in Scampton zu einer über zweimonatigen Tour nach Kanada und in die USA aufgebrochen.

Zunächst ging es für die zwölf BAE Hawks zu einem Tankstopp nach RAF Lossiemouth in Schottland, bevor dann Keflavik in Island angesteuert wird. Die fast 5000 Kilometer der Atlantiküberquerung sollen mit weiteren Stopps in Narsarsuaq in Grönland und Goose Bay, Kanada in drei Tagen bewältigt werden. Die Hawks verfügen über keine Luftbetankungsmöglichkeit und müssen daher in mehreren Etappen fliegen.

Das Supportpersonal und die wichtige Ausrüstung der Red Arrows machten sich am Montag ebenfalls auf den Weg. A400M Atlas der LXX Squadron und Voyager Transportflugzeuge, von der 10 Squadron und 101 Squadron, verließen RAF Waddington beziehungsweise RAF Brize Norton. Weiterhin eingebunden ist eine Hercules und eine von den dänischen Luftstreitkräften gemietete Challenger.

Halifax ist der erste große Ort der Tour. Dort ist für den 11. August ein Vorbeiflug über die Uferpromenade geplant. Es werden jedoch bereits Veranstaltungen am Boden durchgeführt, einschließlich Events für Jugendliche.

In Gatineau findet am 13. August die erste öffentliche Kunstflugvorführung der Tour statt. Die Tour umfasst etwa 20 Displays, Dutzende von Flypasts über besondere Landmarken und 100 separate Events am Boden in Großstädten wie Toronto, Vancouver, New York, Chicago, St. Louis, Dallas, San Francisco und Los Angeles.

Die jüngste, größere Tournee der Red Arrows wird zur Unterstützung der GREAT Britain-Kampagne der Regierung durchgeführt, um den internationalen Handel und die Investitionen zwischen dem Vereinigten Königreich, Kanada und den USA zu fördern. Sie ist auch eine Gelegenheit, das anhaltende Engagement des Vereinigten Königreichs für dauerhafte Beziehungen und umfassende Sicherheitskooperation mit langjährigen und engen Verbündeten zu würdigen.

Stationen der Nordamerikatour

Die Red Arrows planen besuche in den folgenden Städten. Zu den Aktivitäten gehören in der Regel entweder ein Vorbeiflug, eine Kunstflugvorführung oder ein Event am Boden oder eine Kombination aus diesen Elementen:

- Halifax (einschließlich eines Flypast am 11. August) – 7. bis 13. August

- Ottawa – Flugvorführung am 13. August

- Gatineau – Ausstellung auf der Gatineau-Ottawa Airshow am 13. August

- Chicago (einschließlich der Vorführung bei der Chicago Air and Water Show) – 14. bis 18. August

- Boston – 19. August

- Atlantic City – Vorführung bei Thunder Over The Boardwalk – 21. August

- New York (einschließlich der Vorführung bei der New York Airshow) – 22. bis 25. August

- The Hamptons – 24. August

- Washington DC – 25. bis 28. August

- Niagarafälle – 28. August

- Toronto (einschließlich Vorführung bei der Canadian International Airshow) – 28. August – 5. September 2008

- Dayton, Ohio – 5. September

- St. Louis (einschließlich Vorführung bei der Spirit of St. Louis Airshow und der STEM Expo) – 6.-9. September

- Fort Worth/Dallas – 9. bis 16. September

- Houston – 11. September

- Denver – 17. bis 18. September

- Portland (einschließlich Vorführung bei der Oregon International Airshow) – 18. bis 23. September

- Seattle – 23. bis 24. September

- Vancouver (einschließlich einer Flugvorführung am 26. September) – 24. bis 27. September

- Victoria – Flugvorführung am 26. September

- Miramar Airshow, San Diego – vom 27. bis 29. September

- San Francisco – 1. bis 2. Oktober

- Long Beach – 2. Oktober

- Die Great Pacific Airshow (Huntington Beach) – vom 4. bis 6. Oktober.

- Rapid City – 8. Oktober

Zur Startseite
Militär Kampfflugzeuge Flugzeugträger HMS "Prince of Wales" im November 2019. Größtes Kriegsschiff der Royal Navy „Prince of Wales“ geht in Dienst

Der zweite Flugzeugträger der „Queen Elizbeth“-Klasse der Royal Navy wurde...