in Kooperation mit
Der 92nd Air Refueling Wing in Fairchild hat am Mittwochnachmittag erfolgreich einen MITO (Minimum Interval Take-off) mit 20 Flugzeugen durchgeführt. USAF
Der 92nd Air Refueling Wing in Fairchild hat am Mittwochnachmittag erfolgreich einen MITO (Minimum Interval Take-off) mit 20 Flugzeugen durchgeführt.
Der 92nd Air Refueling Wing in Fairchild hat am Mittwochnachmittag erfolgreich einen MITO (Minimum Interval Take-off) mit 20 Flugzeugen durchgeführt.
Der 92nd Air Refueling Wing in Fairchild hat am Mittwochnachmittag erfolgreich einen MITO (Minimum Interval Take-off) mit 20 Flugzeugen durchgeführt.
Der 92nd Air Refueling Wing in Fairchild hat am Mittwochnachmittag erfolgreich einen MITO (Minimum Interval Take-off) mit 20 Flugzeugen durchgeführt. 5 Bilder

Massenstart von 20 KC-135R-Tankern der USAF

Fairchild Air Force Base Massenstart von 20 KC-135R-Tankern

Der 92nd Air Refueling Wing in Fairchild hat am Mittwochnachmittag erfolgreich einen MITO (Minimum Interval Take-off) mit 20 Flugzeugen durchgeführt.

"Dies war eine beeindruckende Leistung, die den größten Start einer KC-135-Flotte auf der Fairchild Air Force Base darstellt", teilte die US Air Force mit. "Heute haben wir mehr Tanker gestartet, als manch andere Länder überhaupt besitzen."

MITO verkürzt die Zeit zwischen den Flugzeugstarts und positioniert die Jets automatisch in einer Standard-Gruppenformation, sobald sie in der Luft sind, so die Air Force Base. MITO sei ein wichtiger Bestandteil des regelmäßigen Trainings der Flugzeugbesatzung.

Vor dem Start reihten sich die Jets in einem "Elefantenlauf" auf der Startbahn auf. Der Luftwaffenstützpunkt erklärte, die Übung sei Teil der Verifizierung des Wartungsmanagements und eine Überprüfung der operativen Fähigkeiten zum Start mehrerer Flugzeuge mit dem MITO-Verfahren.

"Diese Fähigkeit zeigt die Bereitschaft der Besatzungen des 92nd Air Refueling Wing und unserer über 60 Jahre alten Flugzeugflotte", so die Fairchild AFB.