in Kooperation mit
Dassault hat die erste Rafale an Indien übergeben. Dassault Aviation
Dassault hat die erste Rafale an Indien übergeben.
Dassault hat die erste Rafale an Indien übergeben.
Dassault hat die erste Rafale an Indien übergeben.
Dassault hat die erste Rafale an Indien übergeben. 5 Bilder

Feier in Bordeaux-Mérignac

Erste Rafale an Indien übergeben

Dassault Aviation hat am Dienstagmittag im Werk Mérignac die erste von 36 bestellten Rafale offiziell an Indien übergeben.

Als erste Einheit wird die 17 Squadron in Ambala die Rafale erhalten. Indische Piloten befinden sich in Frankreich bereits in der Ausbildung. Die ersten 18 Flugzeuge sollen bis Februar 2021 geliefert sein, der Rest bis Mai 2022.

Bei der Feier waren auch der neue indische Verteidigungsminister Shri Rajnath Singh und seine französische Kollegin Florence Parly dabei. Singh wurde mit einer A400M der Armée de l´Air aus Paris eingeflogen und besichtigte am Vormittag die Rafale-Poduktionsanlagen. Nach der Feier absolvierte er dann im Rafale-Doppelsitzer RB 001 einen knapp 30-minütigen Mitflug.

Dassault-Chef Eric Trappier betonte die Entschlossenheit der Firma, den Indischen Erwartungen gerecht zu werden, zumal man Chancen sieht, weitere Rafale an Indien zu verkaufen.

Im Rahmen der „Make in India“ und „Skill India“-Initiativen der Regierung in Neu-Delhi läuft der Aufbau einer Produktionsstätte von Dassault Reliance JV (DRAL) in Nagpur. Zudem wird ein Ingenieurzentrums in Pune eingerichtet.

Auch andere französische Firmen, die an der Rafale beteiligt sind, engagieren sich in Indien wie Thales in Nagpur und Safran in Hyderabad. Insgesamt haben sich bereits zwanzig Unternehmen in Indien angesiedelt.

Zur Startseite
Militär Kampfflugzeuge Fast 20 Jahre alte Boeing 767 Das ist Israels neue „Air Force One“

Israel hat ein neues Regierungsflugzeug: Am 3. November hob die Boeing...