in Kooperation mit
Grob G 120TP. Grob/Schubert

Grob G 120TP - neuer Trainer für Schweden

FMV unterzeichnet Vertrag für neues Trainingsflugzeug Grob G 120TP für Schweden

Die schwedische Beschaffungsbehörde FMV hat mit Grob Aircraft SE einen Vertrag über die Lieferung eines neuen Trainerflugzeugsystems für die schwedischen Streitkräfte unterzeichnet.

Die erste Lieferung von Flugzeugen wird bereits im Mai 2022 an die FMV zur Erprobung erfolgen. Im ersten Quartal 2023 werden sie dann schrittweise in die schwedische Luftwaffe eingeführt. 2023 ist geplant, dass die Flugschullehrer mit dem System fliegen, um im Sommer 2024 mit der Ausbildung neuer Schüler zu beginnen. Die Flygvapnet benötigt dringend ein neues Trainingsflugzeug und alle dazugehörigen Systeme, um zukünftige Piloten auszubilden. Der bestehende Trainer, die SK60, flog erstmals 1963.

"Es ist ein sehr enger Zeitrahmen, aber die klare Vorgabe der Flygvapnet war, dass das System auf bestehenden Produkten basieren sollte und es keine schwedischen Sonderlösungen geben sollte. Der Lieferant wird auch für die Wartung in den ersten drei Jahren verantwortlich sein, mit einer Option für weitere zwei Jahre. Die Idee ist dann, den Wartungsvertrag auszuschreiben", sagte Malin Olofsson, strategischer Einkäufer bei FMV.

"Der Vertrag, den FMV jetzt unterzeichnet hat, umfasst ein komplettes Basic Trainer Aircraft System. Das bedeutet sieben G 120TP (SK 40 in Schweden), Simulator, computergestütztes Training und Flugsicherheitsausrüstung wie Helme, Fallschirme und Schwimmwesten für die erste Phase der Ausbildung", sagt Andreas Säf-Pernselius, Projektleiter beim FMV.

Der Vertrag beinhaltet Optionen, die dem FMV und der Air Force Handlungsfreiheit für die Zukunft geben, mit der Möglichkeit, weitere Flugzeuge, Simulatoren, CBT-Systeme und mehr zu kaufen. Die Erstanschaffung entspricht den Anforderungen der schwedischen Streitkräfte und liegt innerhalb des bestehenden Finanzrahmens.

FMV hatte eine Vorstudie erstellt, eine Marktstudie über einen Request for Information (RFI) durchgeführt und eine Basis für eine Beschaffung eines kompletten Trainingssystems in verschiedenen Phasen und mit unterschiedlicher Intensität entwickelt. Aus verschiedenen Gründen wurde die Beschaffung mehrfach verschoben. Als FMV 2020 erfuhr, dass die Regierung kurz vor einer Entscheidung zu diesem Thema stand, wurde schnell ein Projektteam zusammengestellt.