in Kooperation mit
28 Bilder

Französische Marine

Erster NH90 mit finaler Radarausstattung übergeben

Die Französische Marine hat ihren ersten „Caiman Marine“ mit einem voll tauglichen Radar erhalten.

Der 15. NH90 NFH der Franzosen wurde von Vertretern der Aéronautique Navale und der Beschaffungsbehörde DGA bei Airbus Helicopters in Marignane in Empfang genommen. Anschließend folgte die Überführung zum Stützpunkt Hyères, wo die Testabteilung CEPA/10S eine Serie von Versuchsflügen durchführen wird, um die neuen Fähigkeiten zu überprüfen.

Der neue Standard des NH90 NFH "Caiman" bietet erhöhte Leistungen des Thales ENR (European Navy Radar) gegen Ziele in rauer See, während das Missions-System ist mit einem besseren Sonar für verbesserte U-Boot-Erkennung und Klassifizierung ausgestattet ist. Dazu kommt ein Digital Map Generator, der die Missionsvorbereitung und Ausführung erleichtert.

Die französisch-Marine hat 27 NH90 NFH bestellt. Sie sind seit Dezember 2014 für die U-Boot-Jagd freigegeben und können seit März 2015 auch den neuen Torpedo MU90 einsetzen. Neben Missionen von Landbasen aus sind die NH90 auch für die Einschiffung auf Fregatten (FDA- und FREMM-Klasse) sowie auf dem BPC vorgesehen. Bei Airbus Helicopter hat die Aufrüstung der ersten gelieferten Exemplare auf den endgültigen Standard begonnen.

Zur Startseite
Militär Kampfflugzeuge Airbus bietet der Luftwaffe die Entwicklung des Eurofighter ECR an, um einen Teil der Aufgaben des Tornado abzudecken. Fighter-Konferenz in Berlin Eurofighter ECR-Konzept vorgestellt

Um einen möglichen Kauf der Boeing EA-18G Growler durch die Luftwaffe...