in Kooperation mit

Großaufträge bei Macron-Besuch

Katar bestellt weitere Dassault Rafale

25 Bilder

Bei einem Staatsbesuch von Frankreichs Präsident Macron in Katar hat die dortige Regierung ein weiteres Dutzend Dassault Rafale geordert, so dass nun 36 Flugzeuge bestellt sind.

Dassault Aviation bestätigte die Nachbestellung am Donnerstag. Der Auftrag sei in Anwesenheit von Präsident Emmanuel Macron und Scheich Tamim bin Hamad Al Thani unterzeichnet worden. Durch die Umwandlung von Optionen seien nochmals zwölf Flugzeuge bestellt worden. Schon 2015 hatte Katar 24 Flugzeuge dieses Musters für die Qatar Emiri Air Force bestellt.

Eric Trappier, Chairman und CEO von Dassault Aviation, sagte: "Diese neuerliche Übereinkunft basiert auf der besonderen Beziehung unserer beiden Länder und auf dem gemeinsamen Willen des Verteidigungsministeriums von Katar und von Dassault Aviation, zusammenzuarbeiten." Dassault Aviation hat bisher 10.000 Flugzeuge in über 90 Staaten geliefert, darunter Falcon-Business Jets und Rafale-Jagdbomber. 2016 machte das Unternehmen mit 12.000 Mitarbeitern 3,6 Mrd. Euro Umsatz.

Top Aktuell Spannende Touren zu den besten Airshows der Welt FLUG REVUE Leserreisen 2019
Beliebte Artikel Kampfflugzeug-Arsenal Top 10: Die größten Luftmächte der Welt Edwards AFB Erste F-35 Testpilotin der USAF
Stellenangebote RUAG sucht Flugzeugmechaniker Jetzt bewerben RUAG sucht Flugzeugmechaniker F/A-18 (m/w) Jetzt bewerben PAL-V International BV sucht Sales and Marketing Manager Central Europe (m/w/d) Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d)
Anzeige