in Kooperation mit
Am Ostersonntag nahmen die israelischen Luftstreitkräfte das neue Aufklärungsflugzeug Oron in Empfang. IAF

Neuer Aufklärer Oron trifft in Israel ein

Gulfstream G550 mit vielfältigen Sensoren Oron trifft in Israel ein

Am Ostersonntag hat die 122. ("Nachson") Staffel ihr neues Flugzeug erhalten – die "Oron", die den israelischen Luftstreitkräften "beispiellose Fähigkeiten in den Bereichen Aufklärung, Überwachung und Informationssammlung" bieten soll.

"Das Flugzeug vereint mehrere Fähigkeiten: es kann Luftaufnahmen machen, als Kontrollstation dienen, ist mit einem Radar ausgestattet und kann auch die Seeüberwachung für die Marine durchführen", erklärte Maj. I., stellvertretender Kommandeur der 122. Staffel. "Die meisten dieser Fähigkeiten gibt es bereits in unserem Geschwader und der 'Maof Rahav'-Einheit, aber mit dem neuen Flugzeugtyp ist es uns gelungen, sie alle in einer einzigen Plattform zu bündeln."

Wie Major I. erklärte, kann die "Oron" längere Zeit in der Luft bleiben, weiter fliegen als andere Aufklärungsflugzeuge und eine größere Besatzung an Bord haben. "Das Flugzeug ist auch in der Lage, Aufklärungspersonal zu transportieren, das Daten in Echtzeit analysiert. Dies ermöglicht es der Besatzung, unabhängig zu sein und mit einem vollständigen Ergebnis von einer Mission zurückzukehren".

Der Beschaffungsprozess des Flugzeugs begann vor einigen Jahren im Hauptquartier der IAF. Gulfstream Aerospace baute das Flugzeug in den USA um und führte umfangreiche Testflüge durch, um die Flugtauglichkeit sicherzustellen. "Eine Crew unseres Geschwaders flog in die USA, um das Flugzeug zu fliegen und sicherzustellen, dass es unseren Anforderungen entspricht, bevor es in Israel landete", erzählte Maj. I. "In den nächsten zwei Jahren wird das Flugzeug einen Installationsprozess für Missionssysteme durchlaufen und dann als einsatzbereites Flugzeug beim Geschwader in Dienst gestellt".

Bei der Staffel selbst sind ebenfalls Vorbereitungen nötig. "Wir müssen uns operativ mit dem Flugzeug vertraut machen. Seine grundlegende Flugmechanik ist ähnlich wie die der G550, aber es enthält andere Systeme. Daher müssen wir unsere Flugtechnik für die verschiedenen Missionen anpassen. Außerdem müssen wir Taktiken und Doktrinen für das neue Flugzeug entwickeln", so Major I.

Angesichts der Tatsache, dass das Flugzeug eine Vielzahl von Aufgaben übernehmen kann, manchmal in einem einzigen Einsatz, ist die Auswahl des Personals für jeden Flug eine wichtige Aufgabe. "Wir müssen das richtige Personal für mehrere Aufträge während eines Fluges auswählen", erklärte Maj. I.

Die 122. Staffel ("Nachshon"), ist als ISR-Staffel (Intelligence, Surveillance, and Reconnaissance) der IAF bekannt. Sie betreibt bisher zwei "Nachshon"-Flugzeugmodelle: "Shavit" (Gulfstream G500) und "Eitam" (Gulfstream G550).