in Kooperation mit

Lockheed Martin

Auftrag für F-16 Block 70 für Bahrain

16 Bilder

Lockheed Martin hat nun über das US-Verteidigungsministerium offiziell den Auftrag zum Bau von 16 neuen F-16 Block 70 Flugzeuge für die Royal Bahraini Air Force erhalten.

Das Königreich Bahrain ist der erste Kunde, der die F-16 Block 70, die neueste und fortschrittlichste F-16 Produktionskonfiguration, beschafft. Als Preis des Foreign Military Sale nennt das Pentagon 1,124 MilliardenDollar.

Nach dem Produktionsende in Fort Worth werden die F-16 künftig in Greenville, South Carolina, montiert. Lockheed Martin erwartet, dass die F-16-Produktion in Greenville zwischen 150 und 200 neue Arbeitsplätze schaffen wird.

Die F-16 Block 70 verfügt über fortschrittliche Avionik, ein bewährtes Active Electronically Scanned Array Radar, ein modernisiertes Cockpit, fortschrittliche Waffen, konforme Kraftstofftanks und ein automatisches System zur Vermeidung von Bodenkollisionen. Die verlängerte Lebensdauer von 12000 Flugstunden wird erstmals in neu gebauten Maschinen realisiert.

Bis heute wurden 4604 F-16 von 28 Kunden weltweit beschafft. Rund 3000 F-16 fliegen heute bei 25 Luftstreitkräften, darunter die US Air Force. Siehe auch unsere Liste der zehn größten F-16-Nutzer.

Top Aktuell Die erste Boeing P-8A Poseidon für die RAF flog am 12. Juli 2019 Neuer Seefernaufklärer Erste P-8A Poseidon für die RAF fliegt
Beliebte Artikel Wegen Kauf des russischen S-400-Flugabwehrsystems USA werfen Türkei aus F-35-Programm Die erste Boeing P-8A Poseidon für die RAF flog am 12. Juli 2019 Neuer Seefernaufklärer Erste P-8A Poseidon für die RAF fliegt
Stellenangebote Jetzt bewerben ACM Charter sucht Mitarbeiter/in CAMO (m/w/d) Der Baden-Württembergische Luftfahrtverband stellt ein Referent für Aus- und Fortbildung, Flugsicherheit und Sport (m/w/d) gesucht OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d)
Anzeige