in Kooperation mit
44 Bilder

F-35B - Erstes Bombentraining beim Marine Corps

Lockheed Martin F-35B: Erstes Bombentraining beim Marine Corps

Die Marine-Corps-Staffel VMFA-121 hat von Miramar aus ihre erste Bombenwurf-Übungskampagne durchgeführt. Damit rückt die vorläufige Einsatzbereitschaft der F-35B näher.

Sechs Flugzeuge und 14 Piloten waren Ende Juni an der Verlegung nach Miramar beteiligt. Sie warfen über der Restricted Area 2507 im Südosten Kaliforniens insgesamt 18 GBU-12 und zwölf GBU-32 ab. Dies war eine der letzten Aufgaben für die offizielle Erklärung der Vorläufigen Einsatzbereitschaft, die noch im Juli erreicht werden soll.

Weitere Voraussetzungen für die IOC (Initial Operational Capability) war jüngst die Einführung der ALIS-Softwareversion 2.0.1. Dieses Programm zum Wartungsmanagement und zur Flugfreigabe ist für den Betrieb der F-35 unverlässlich. Es war lange unvollständig und fehleranfällig.

Am Heimatstandort der VMFA-121 „Green Knights“ wurden zudem die Missionssimulatoren mit der Software Block 2B bestückt. Sie unterscheiden sich nun nicht mehr von den realen Flugzeugen, was die Relevanz des Trainings deutlich verbessert.